Software unter FreeBSD mit wenigen Mausklicks offline installieren, ähnlich wie bei macOS, Windows und Linux?

Lance

Well-Known Member
Ich denke dass man ja hauptsächlich Kommandozeilenprogramme ausführen kann damit. Grafische Programme gehen fast so gut wie gar nicht. Und da macOS ja ein zertifiziertes UNIX ist, glaube ich kaum, dass es interessant ist. Wine kann da schon gefühlt 1000% mehr.
Wine ist für mich eines der besten OpenSource Projekte überhaupt!
 

fredfrommac

Well-Known Member

fredfrommac

Well-Known Member
Wineskin habe ich mir noch nicht angesehen. Ist das auch für NICHT Spiele brauchbar? Und emuliert der Intel CPUs auf Apple M1? Crossover macht das.
Ich kenne neben Crossover nur Winebottler und PlayOnMac
Mit Winebottler kam ich nicht zurecht die von mir gewünschten Programme zum Laufen zu bringen.
Das sind/waren „40tude Dialog“ „agent (ForteAgent8)“ [beides Usenetreader] / „TheBat!“ [Mailprogramm] / „ChanSort“ [SAT Senderliste sortieren] / „DNSBench“ [DNS Responce Time Test] / „ExpressPCB“ [Schaltungen Zeichnen, Printplatten Layout].

Wenn ich auf einen M1 Mac umsteige werde ich nicht alle mitnehmen. Vielleicht schaffe ich mir einen Intel Spiel-Rechner an, den ich mit Linux/FreeBSD (mit GUI) beglücke.
 

fredfrommac

Well-Known Member
Ist zwar OffTopic, aber wie kommt man da bei Wineskin Winery weiter?

Bei + drücken passiert nichts - die Download page liefert bloß die Meldung „pageok“

Bildschirmfoto 2021-07-09 um 16.47.07.png
 

Lance

Well-Known Member
Hast du wineskin von der offiziellen Seite? Denn die Version dort ist veraltet und läuft nicht auf Catalina bzw. die Anwendungen.
Ansonsten „Download Packages Manually“ war das glaub ich. (Ist schon etwas her und ich sitze nicht vor meinem Mac gerade, bin im Urlaub) Dann einen oder mehrere Wrapper herunterladen.
Du kannst dir im Prinzip daraus JEDE unter Wine lauffähige App daraus machen.
Für M1 Macs die Engine WineCX20.0.2 verwenden
 

Lance

Well-Known Member
Vielleicht schaffe ich mir einen Intel Spiel-Rechner an, den ich mit Linux/FreeBSD (mit GUI) beglücke
Einen SPIELE Rechner mit Linux/FreeBSD „beglücken“?? Also bei Spielen denke ich an erster Linie an Windows. Habe auch einen Spiele Rechner… eben NUR für Spiele. Mit Windows. Da gehts mir nicht um das Betriebssystem. Will nur spielen darauf. Und es gibt keine Spiele die es für Linux aber nicht für Windows gibt. Umgekehrt jede Menge.
 

Lance

Well-Known Member
Für M1 Macs die Engine WineCX20.0.2 verwenden
Habe gerade ein Spiel neu mit dieser Engine aufgesetzt um mit M1/Rosetta kompatibel zu sein und auf meine älteren MacBook Pro habe ich damit eine deutlich höhere Performance! Im Prinzip ist die nativ wie unter einem Windows!! Einen M1 habe ich mir noch nicht zugelegt.
 

Lance

Well-Known Member
Bei + drücken passiert nichts - die Download page liefert
Wenn du die richtige Version hast, gehst du nur auf „Update“ dann auf das „+“ , nimmst die neueste, von mir genannte Engine, und dann „Create A New Blank Wapper“. Dann installierst und konfigurierst dir deine Software oder Spiele.
Probiere gerade TW3, was mit CrossOver ja definitiv geht!
 

Lance

Well-Known Member
Ja also The Witche 3 läuft jetzt quasi wie ein natives Mac Spiel mit Wineskin. Zwar unspielbar auf meinem alten Intel mit IntelHD aber es läuft!
 

fredfrommac

Well-Known Member
Hast du wineskin von der offiziellen Seite? Denn die Version dort ist veraltet und läuft nicht auf Catalina bzw. die Anwendungen.
Ansonsten „Download Packages Manually“ war das glaub ich. (Ist schon etwas her und ich sitze nicht vor meinem Mac gerade, bin im Urlaub) Dann einen oder mehrere Wrapper herunterladen.
Du kannst dir im Prinzip daraus JEDE unter Wine lauffähige App daraus machen.
Für M1 Macs die Engine WineCX20.0.2 verwenden
OffTopic
Ich kenne nur diese Seiten
Hier heruntergeladen https://sourceforge.net/projects/wineskin/
Auf Github gibt es auch das Projekt https://github.com/Gcenx/wineskin
Ein Video gibt es auch davon
der dort angeführte Link http://wineskin.urgesoftware.com/tiki-index.php führt zur Meldung „pageok“
Meine „Wineskin Winery“ Version ist die 1.7
Derzeit läuft bei mir auf den alten Macs noch immer ElCapitan 10.11.6

NACHTRAG:
Auf Github habe ich das nun gefunden, muss ich mir näher ansehen
 

Lance

Well-Known Member
Auf Github habe ich das nun gefunden, muss ich mir näher ansehen
Ich habe das genommen mit der neuesten Engine.
Bei den 19.x Versionen findet Virustotal etliche „Verseuchung“
Welche 19.X Versionen? Die Engines? Hast du die manuell heruntergeladen? Wenn ja wo? Ich habe die Engines über das Programm Wineskin installiert und das Programm ist sauber. Die Engines habe ich gescannt, einige wenige Scanner von Virustotal meinen auch, Malware gefunden zu haben. Ich habe z.B. sowas gefunden, ging um ein angeblich verseuchtes mono File dass für Wine für Linux gebracht wurde.
Virus scanners often report newly released files as false positives...
Since, these days, they are typically based on scanning for hashes of code fragments.
Which is subject to noise / errors in detection.
You can report this .msi file, as a false positiive, to the developers of the affected virus scanners.

Oder hier:




Demnach false Positives würde ich sagen, habe ich leider oft in der Windows Welt. Aufgrund eines bestimmten Schemas wird vieles dann einfach als gefährlich eingestuft. Darum mag ich Virenscanner (aus der Windows Welt) nicht, weil sie oft Software als gefährlich deklarieren nur weil das Verhalten missbraucht werden kann. Im Falle von Keyloggern ist es ja ok, aber oft geht mir das aufn Zeiger.
 

Lance

Well-Known Member
AppImage an sich ist ja echt gut. Nur leider auf Grund der Vielfalt läuft es nicht immer so rund wie auf den Apple Vorbildern.
Wäre ja schön (und denkbar!) wenn die HelloSystem Apps so direkt in FreeBSD übernommen werden können. Also ich meine zB von einem HelloSystem System auf Stick kopieren und dann auf dem FreeBSD Desktop kopieren bzw ausführen
 

medV2

Well-Known Member
AppImage an sich ist ja echt gut. Nur leider auf Grund der Vielfalt läuft es nicht immer so rund wie auf den Apple Vorbildern.

Auch wenn du es noch 5 Mal wiederholst wirds nicht wahrer. Wenn deine Distro AppImage unterstützt läuft das Ding auch, das ist der ganze Zweck von AppImage. Wenn es bei DIR nicht läuft hast du bei der Installation irgendwas zerschossen, das ist aber weder die Schuld von AppImage oder Linux noch von irgendwelchen Distributoren.
 

pit234a

Well-Known Member
vielleicht sollte man das Thema AppImage mal in einem extra Thread angehen.
Natürlich gehört es hier auch irgendwie schon hin, aber offenbar ist es doch zu sehr mit Emotionen beladen, um hier rein sachlich damit umgehen zu können.
Wenn man sich gegenseitig darüber austauscht, was daran gut ist, wie die Dinger funktionieren und so weiter, bekommt man ja vielleicht auch eine andere Sicht auf die Dinge?
Mir geht es jedenfalls so, dass ich sie aus meinem Bauchgefühl ablehne und keinen Nutzen darin sehe. Für mich selbst ist mein Bauchgefühl sehr wichtig, aber es ist womöglich für andere schlecht nachvollziehbar.
Weil ich sie für mich ablehne, bedeutet es aber nicht, dass ich nicht auch sehe, wie sie die Frage des TE positiv beantworten könnten, wenn es sie denn für FreeBSD in ausreichender Anzahl gäbe. Da steht aber eben der Konjunktiv. Es gibt sie nicht und wird sie womöglich niemals geben für FreeBSD, weil zu wenige Leute ein Interesse daran haben, so etwas zu entwickeln und zu pflegen und und und. Wir bekommen ja kaum noch die Ports gestemmt, nun auch noch AppImmages. Oder eine Linux-Ausführungsschicht, auf der dann App-Immages unter FreeBSD sich austoben können? Irgendwie kein schöner Gedanke für mich.
 
Oben