• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Tooltip: HDAT2 für Festplatten

mr44er

Well-Known Member
Themenstarter #1
Da ich in der Suche das Tool hier noch nicht in der Erwähnung fand, wollte ich es euch nicht vorenthalten. Ich bin mir auch sicher, dass der ein oder andere das gleiche Problem wie ich lösen will und per google herkommt.

https://hdat2.com/

Ich habe mir drei neue Festplatten bestellt, (auch weil mein Server immer noch kaspert, werde dazu im alten Thread nochmal posten, soll hier nicht Thema sein), weil ich in den stromsparenden Genuss von 2,5" mit einer Scheibe kommen will. Und tatsächlich: Beim Auspacken hatte ich das Gefühl, dass ich eine Visitenkarte in der Hand halte! :D

Model Family: Hitachi/HGST Travelstar Z5K500
Device Model: HGST HTS545032A7E680
User Capacity: 320,072,933,376 bytes [320 GB]
Sector Sizes: 512 bytes logical, 4096 bytes physical
Rotation Rate: 5400 rpm
Form Factor: 2.5 inches

Beim ersten Check fiel mir auf, dass der Load_Cycle_Count durch die Decke geht (warte, da war doch mal was mit den grünen WDs und wdidle3.exe :) ):
9 Power_On_Hours 0x0012 100 100 000 Old_age Always - 4
10 Spin_Retry_Count 0x0013 100 100 060 Pre-fail Always - 0
12 Power_Cycle_Count 0x0032 100 100 000 Old_age Always - 9
191 G-Sense_Error_Rate 0x000a 100 100 000 Old_age Always - 0
192 Power-Off_Retract_Count 0x0032 100 100 000 Old_age Always - 0
193 Load_Cycle_Count 0x0012 100 100 000 Old_age Always - 320

320x Kopf geparkt in 4 Stunden. :ugly:

Also 'camcontrol apm ada0 -l 254' mal reingeklöppelt. Funktioniert erstmal, das überlebt aber keinen reboot.
Kurz google gequält: mit dem Hitachi Feature Tool soll man apm mit Kopfparken permanent ausstellen können. Da das dort unter 'legacy' zum Download angeboten wurde, hatte ich schon so ne Vorahnung. Man muss im BIOS AHCI ausschalten und auf IDE wechseln (jaja, trotz SATA-Platte :belehren:). Also das img auf einen Stick gepackt und gebootet. Leider konnte mein Plattentyp damit nicht eingestellt werden.

Nochmal google gequält und ich bin auf besagtes HDAT2 gestoßen. Auch da soll man IDE bzw. IDE legacy eingestellt haben, damit es funktioniert. Vom Funktionsumfang fliegt mir der Hut weg, hab mich mal ein wenig da durchgezappt. Ich musste ein wenig suchen, bis ich dann unter Features das APM gefunden hatte. Im richtigen Menü angekommen kann man mit 'd' dann apm auf disabled schalten. Beim Speichern kam bei mir zwar eine Fehlermeldung sinngemäß: Befehl nicht erkannt oder konnte nicht ausgeführt werden, aber es funktionierte.
Habe im BIOS wieder auf AHCI gestellt und die Kiste gebootet.

Siehe da:
'camcontrol identify ada0'
advanced power management yes no 254/0xFE

...und der Load_Cycle_Count-Wert steigt nicht mehr. :D

Interessehalber und ergänzend dazu noch die Frage, ob man das nicht eleganter mit 'unload' ausschalten deichseln könnte oder ist das was ganz anderes?

Code:
Feature                      Support  Enabled   Value           Vendor
read ahead                     yes    yes
write cache                    yes    yes
flush cache                    yes    yes
overlap                        no
Tagged Command Queuing (TCQ)   no    no
Native Command Queuing (NCQ)   yes        32 tags
NCQ Queue Management           no
NCQ Streaming                  no
Receive & Send FPDMA Queued    no
SMART                          yes    yes
microcode download             yes    yes
security                       yes    no
power management               yes    yes
advanced power management      yes    no    254/0xFE
automatic acoustic management  no    no
media status notification      no    no
power-up in Standby            yes    no
write-read-verify              no    no
unload                         yes    yes
general purpose logging        yes    yes
free-fall                      no    no
Data Set Management (DSM/TRIM) no
Host Protected Area (HPA)      yes      no      625142448/625142448
HPA - Security                 no
 

mr44er

Well-Known Member
Themenstarter #2
Ein wenig viel Kommando zurück. Das überlebt so nur einen Warmstart, keinen Kaltstart. :(

Habe dann am Device Configuration Overlay rumgestochert, die Platte sagt jedoch, dass sie kein DCO aktiviert hat. Als ich dann einen DCO-Bereich schreiben wollte, meldete sie, dass der DCO-Bereich nicht überschrieben werden kann. Modifizieren geht auch nicht. Was ist das für schwarze Magie? :ugly:

Alles beherzigt, was der Autor dabei zu locks und frozen states schreibt:

https://www.hdat2.com/hdat2_faq.html#q2
https://www.hdat2.com/files/cookbook_v11.pdf

Schnauze gestrichen voll, bis ich ne andere Lösung gefunden hab, erstmal so:

Code:
cat /etc/rc.local
camcontrol apm ada0 -l 254
camcontrol apm ada1 -l 254
camcontrol apm ada2 -l 254
 

mr44er

Well-Known Member
Themenstarter #3
In der Zwischenzeit hatte ich den Autor des Tools angeschrieben und ihm ein debug-File von der Platte zugeschickt. Er meinte dazu, dass nicht jede Plattenfirmware die Befehle korrekt umsetzt, gescheige denn akzeptiert oder den DCO korrekt schreibt. Mit dieser Plattenfirmware gehts jedenfalls nicht war seine endgültige Antwort zum debug-File. :(
Er hat mir jedenfalls noch einen Tip gegeben, dass man seit den letzten Versionen von hdat2 ruhig AHCI im BIOS benutzen kann.
Mit aktiviertem AHCI habe ich die Schritte mit der Travelstar nochmal durchprobiert, keine Chance.

Ich hab das noch gegengeprüft mit alten Gammelplatten, die ich noch rumfliegen hatte. Da klappts problemlos mit AHCI und überlebt einen Cold Reset. Hab die DCO-veränderten Platten sogar in einen anderen PC gehängt und nachgeschaut. Es bleibt also ein Glücksspiel. ;)

Mal sehen, ob ich Lust habe HGST um eine passende Firmware zu bitten, wobei ich bezweifle, dass eine existiert und wenn doch, ob man sie mir zusendet. :ugly:
 

mr44er

Well-Known Member
Themenstarter #4
Dear mr44er,


Thank you for contacting HGST a Western Digital brand, Customer Service and Support. My name is Nancy.


From your case description, I understand that you wish to change the Advanced Power Management Settings of your HGST Travelstar hard drive.


I would kindly advise to check if this can be achieved by checking the Power Management Settings of Windows or by using the CrystalDiskInfo tool.
Danke Nancy! :ugly:
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#5
Immerhin hat sie die Frage verstanden. Das ist schon mehr als 99% der Support-Drohnen hinbekommen. ;)