• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Wie kann ich mit FreeBSD auf OpenBSD zugreifen?

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#53
Hmm... Ja. da ist wohl ende. Er kann das Dateisystem zwar mounten, aber doch nicht so wirklich lesen. Naja, es war einen Versuch wert.
 

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #55
Irgendwann kommt im Leben eines Menschen der Zeitpunkt, wo Du Dich entscheiden muß ....;) ich habe jetzt auch OpenBSD 6.4 auf meine SSD installiert und greife von da zuverlässig auf die HD zu mit:
Code:
mount /dev/sd1k /mnt
Die 1 TB HD wird mir dann als Datenpool und Backup dienen. Ich bin ja mit OpenBSD mittlerweile mit einigen vernachlässigbaren Kleinigkeiten sehr zufrieden.
 

holgerw

Well-Known Member
#56
Irgendwann kommt im Leben eines Menschen der Zeitpunkt, wo Du Dich entscheiden muß ....;) ich habe jetzt auch OpenBSD 6.4 auf meine SSD installiert und greife von da zuverlässig auf die HD zu mit:
Code:
mount /dev/sd1k /mnt
Die 1 TB HD wird mir dann als Datenpool und Backup dienen. Ich bin ja mit OpenBSD mittlerweile mit einigen vernachlässigbaren Kleinigkeiten sehr zufrieden.
Hallo Ralph,

Wenn Du nun nur OpenBSD verwenden möchtest, dann ist das Deine Entscheidung. Aber eine Frage:
Die Variante mit ext2 war keine Option für Dich?

Davon abgesehen sind solche Entscheidungen ja keine endgültigen. :)

Viele Grüße
Holger
 

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #57
Hallo Ralph,

Wenn Du nun nur OpenBSD verwenden möchtest, dann ist das Deine Entscheidung. Aber eine Frage:
Die Variante mit ext2 war keine Option für Dich?

Davon abgesehen sind solche Entscheidungen ja keine endgültigen. :)

Viele Grüße
Holger
Hallo Holger,

doch die Variante mit ext2 wäre auf jeden Fall auch ein Option gewesen. Aber ich habe über die Sinnhaftigkeit nachgedacht, zwei unterschiedliche BSD vorzuhalten. Denn das bedeutet ja, das ich auf beiden OS für meinen Workflow alle Dateien, Bilder, Videos, Sound und alles was ich literarisch verfasst habe, vorhalten muß. Macht das Sinn? Ist das wirklich sinnvoll, auf mehreren Hochzeiten zu tanzen? Das kann ich nur für mich alleine beantworten. Und jeder für sich selber. Für mich ist es in jedem Fall eine gute Entscheidung, denn ich vermisse für meine Arbeit nichts. Hab halt wieder auf die interne Intel Grafik zurückgreifen müssen, weil unter OpenBSD 6.4 die AMD Karte nicht erkannt und initialisiert wird, aber das ist ja nicht weiter tragisch. Alles läuft performant, nichts wirklich träge. Q5 einschließlich Qtcreator laufen auch rund und sauber. Je nach Gusto könnte ich sogar höhere Auflösungen benutzen, denn seltsamer Weise kann das der Intel Treiber unter OpenBSD bis 4k, unter FreeBSD leider nur FULL HD.

Und Du hast Recht, keine Entscheidung ist für die Ewigkeit .....;)

Viele Grüße

Ralph

PS: Auch die Erfahrungen unter FreeBSD waren sehr hilfreich und ich habe sehr viel gelernt, auch durch die Unterstützung unserer kompetenten Communitymitglieder.:)