• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

billi in germany

cdp_xe

Well-Known Member
#3
s-tlk hat gesagt.:
habt ihr das schon gelesen?
http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,339304,00.html

ihmo sollte man ihn direkt rausschmeißen und seine "software" hinterher, wenn das internet sicher werden soll.
Strebe ruhig weiter auf diesem Weg nach Anerkennung und entferne dich damit immer weiter von deinem Selbst.

Ich mag Windows.

ps: ich finde bill gates hat für uns anwender eine menge getan. mal davon abgesehen, dass dieser mann auch jedes jahr millionen an bedürftige spendet (ok, er hat genug, von daher ists kein wirklich großes opfer), bringt seine firma ein system raus, dass es nunmal auch "dummen" usern ermöglicht die fähigkeiten moderner technologien zu verwenden. ich finde das sehr gut. computer sind für endanwender gedacht die sich nicht weiter mit techn. hintergründen befassen wollen.
 

Jeff

Well-Known Member
#4
ich mag Windows nicht aus technischen Gründen. Aber den Weg von Microsoft und Bill Gates finde ich mehr als respektabel: Der hat es geschafft. Laßt uns nicht über die Details auf dem Weg unterhalten, lieber über den Weg, selbst wenigstens einen Schritt auf dem Weg zu solchem Erfolg zu gehen (egal in welchem Wirtschaftsbereich).
Letztendlich war er lange Zeit der einzige mit der richtigen Nase (das der Heimanwender auch Computer nutzen möchte, und zwar billige) während sich alle noch zu fein waren, mit simpler Hardware abzugeben. Und von dieser richtigen Nase damals profitiert er jetzt noch: Wer zuerst kommt, malt zuerst.

Solange alle friedlich koexistieren und aneinander Inspiration finden (Unix mit Möglichkeiten der DAU-freundlichkeit auszustatten, Windows mit mehr Stabilität und Universalität), ist doch alles in Ordnung.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

neogeo

Guest
#6
Solange alle friedlich koexistieren und aneinander Inspiration finden (Unix mit Möglichkeiten der DAU-freundlichkeit auszustatten, Windows mit mehr Stabilität und Universalität), ist doch alles in Ordnung.
Genau das will "billy" gerade nicht.

Aussagen wie
Spam werde binnen zwei Jahren "eine Sache der Vergangenheit"
und
Die Branche müsse auch mit Regierungen und Behörden zusammenarbeiten, um die Online-Kriminalität zu bekämpfen

Hörn sich schwer nach Werbung für TCPA an, und mit "Branche" is ja wohl eher Microsoft gemeint, und das lässt sich wohl nur schwer mit freiheitlich, friedlich, oder Koexistenz in Zusammenhang bringen.

Ich find, da kann man nich genug bashen!
 
P

p.h.

Guest
#8
cdp_xe hat gesagt.:
bringt seine firma ein system raus, dass es nunmal auch "dummen" usern ermöglicht die fähigkeiten moderner technologien zu verwenden. ich finde das sehr gut. computer sind für endanwender gedacht die sich nicht weiter mit techn. hintergründen befassen wollen.
Wenn ich sehe, was täglich an Viren, SPAM und anderem Bullshit um die Welt geht, dann wünschte ich, daß nicht jeder Depp moderne Technologien einfach so verwenden könnte, wie das unserem geschätzten Herrn Gates vorschwebt. Da könnte ich das Beispiel mit Autos und Führerscheinen bringen, blafasel, ihr wißt schon, lassen wir das.

Keinesfalls halte ich die Art, wie Microsoft "Benutzerfreundlichkeit" an den Mann/die Frau bringt, für gut.

Zusammenfassend möchte ich die Auswirkungen von Bills Tun insgesamt eher als negativ beschreiben...
 

cdp_xe

Well-Known Member
#9
Was kann Bill dafür, dass irgendwelche Leute mit Ego-Problemen Viren versenden? Rege dich nicht über Bill auf, sondern denke weiter als von der Wand bis zur Tapete.
 
P

p.h.

Guest
#10
Ich sehe schon, die MS-Gehirnwäsche funktioniert hervorragend. Es sind natürlich immer die bösen Jungs schuld, keinesfalls die Softwarehersteller, die das durch ihre Sicherheitslücken erst ermöglichen. Übrigens geht es nicht ums Erstellen von Viren/Trojanern/SPAM usw., dazu braucht es nur einen "bösen Bubi", sondern ums Verteilen, da braucht es schon viele "Dumme", und da tut MS mit seiner Software und seinem Verhalten dem Kunden gegenüber gute Dienste.

Die Mehrzahl dieser Leute haben übrigens keinesfalls Ego-Probleme (wer behauptet das?). Mal abgesehen von ein paar Kiddies, die sind aber in der Minderheit. Den meisten geht es einfach um Geld, Kohle, Cash. Schade, wenn einige Leute bei diesem Thema zuerst einmal immer noch an kleine, pubertäre Virenschreiber mit Pickel-Face glauben.
 

s-tlk

Lion King Fan
Themenstarter #11
cdp_xe hat gesagt.:
Was kann Bill dafür, dass irgendwelche Leute mit Ego-Problemen Viren versenden? Rege dich nicht über Bill auf, sondern denke weiter als von der Wand bis zur Tapete.
natürlich kann er nichts dafür, aber er hat es zu verantworten, das die viren die sicherheitslücken ausnutzen, die er geschaffen hat, wenn auch nur indirekt und wahrscheinlich nicht beabsichtig.
sas wär so als würde ich eine kaffeemaschine kaufen, wo links und rechts das wasser raus läuft.

ich wußte nicht das hier leute rumgeistern die soo pro windowser sind.
Mich regt es einfach nur auf das ich selbst stunden lang vor meinem windows sitzen muss, nur damit die kritischsten lücken weg sind. Dann bringen sie patchs und sps raus, die die lücken zwar schließen dafür aber wieder 5 neue aufreissen. und dann kommt der bill an und will seinen mißt den er verbockt hat wegräumen in so einer bewundernswerten aktion, die auch noch komerziell vermarktet wird, damit noch mehr leute seinen dreck kaufen. ne danke.
wenn du deinen waagen nicht abschließt und er wird geklaugt, dann bist du es schuld. ist zwar nicht ganz gerecht aber so ist es nu mal.
Glaubt aber auch nur ja nicht das *bsd oder linux keine sicherheitslücken hat. Ganz im gegenteil. Nur wer schreibt schon viren für 1% der nutzer. Deshalb sollt ihr rühig bei eurem windows bleiben.
ich "muß" das leider :(

nur meine meinung
 

Jeff

Well-Known Member
#15
Es ist ganz schlimm, wie ich jeden Tag gegen die 100.000 NetBSD-Viren zu kämpfen habe. Eine regelrechte Seuche! Gerade diese ganzen Tricks, in harmlosen OpenSource-Code durch undurchschaubare Algorithmen die fieseste Spyware einzubauen, gnadenlos sach ich. ;)
 

Daniel Seuffert

Well-Known Member
#16
Jeff, ich fühle tief mit dir, ich bin auch schon ganz verzweifelt, in FreeBSD ist das noch viel schlimmer. Wir wissen ja alle, daß der Verbreitungsgrad eines OS direkt mit der Anzahl der Würmer, Trojaner etc. korreliert, daher hat FreeBSD einfach 10 Mal so viel Würmer. Mittlerweile schlafe ich auch kaum noch, das Ganze nimmt mich zu sehr mit. Ich hab schon nach ner PFW gegoogled, aber ich finde nichts für FreeBSD. ;)
 

CW

Netswimmer
#17
Und ich kann nur sagen, dass für mich OpenBSD nicht mehr OpenBSD ist, sondern WideOpenBSD.

Ich kann dieses OS überhaupt nicht mehr ab. Ich hasse es! Es ist so instabil, klicki-bunti und voll mit irgendwelchen AddOns, die mich nur ausspionieren.

Selbst die Zeugen Jehowas haben's geschafft, mich auf meinem 3.6-er zu erwischen.

Und das trotz eingeschalteter Firewall!

Ne, ne, ich beneide diese ganzen Windows-User.

Kleine, eingefleischte Community und so cool.

Aber, leider schaffe ich es nicht, Windows zu installieren.

Setup labert irgendetwas von fehlender Multimedia-Unterstützung und Registrierung bei Microsoft.

Was'n dat denn??
 
Zuletzt bearbeitet:
#18
Na wie gut, dass wir hier im Geplauder sind :)

Ich will jetzt mal versuchen ein Betriebssytem mit Name "leenuks" zu installieren, ich habe gehört ein gewisser Herr Leenus Torwald kümmert sich da um die Sicherheit. Und IBM hilft wohl auch mit, deswegen gibt es wohl auch nur doppelt so viele Virun/Würmer/Trojaner/Spyware/Adware/Bloatware/Vaporware/Dialer wie unter Windaus. ;)
 
#19
cdp_xe hat gesagt.:
Strebe ruhig weiter auf diesem Weg nach Anerkennung und entferne dich damit immer weiter von deinem Selbst.
Hm. okay.

cdp_xe hat gesagt.:
Jau, dann beutze es. :)

cdp_xe hat gesagt.:
ps: ich finde bill gates hat für uns anwender eine menge getan.
Es gibt sicher nicht viele "Erfindungen" aus dem Hause Gates ( schon gar nicht von ihm selbst ), die nicht abgekupfert sind. Danke Gates.

cdp_xe hat gesagt.:
mal davon abgesehen, dass dieser mann auch jedes jahr millionen an bedürftige spendet (ok, er hat genug, von daher ists kein wirklich großes opfer),
Finde ich gut, auch wenn das wirklich kein großes Opfer für ihn ist und man ja angeblich auch steuerliche Vorteile von Spenden hat.

cdp_xe hat gesagt.:
bringt seine firma ein system raus, dass es nunmal auch "dummen" usern ermöglicht die fähigkeiten moderner technologien zu verwenden.
Nein. Die Nutzer benutzen Windows weil sie keine Wahl haben / hatten. So einfach ist das. Microsoft zwingt dir als Benutzer an allen Ecken und Ende seinen Müll auf. ( Wenn du Beispielsweise den Mediaplayer updatest, die Verknüpfung löschst und dann nochmal mit dem gleichen Installer zB einen Codec nachinstallierst, kommt wieder die Verknüpfung in die Startleiste. Zufall? kA. Dies nur mal als harmlosestes Beispiel )

cdp_xe hat gesagt.:
ich finde das sehr gut. computer sind für endanwender gedacht die sich nicht weiter mit techn. hintergründen befassen wollen.
Wehe, wenn ma was nicht funktioniert, und das tut es by design [tm] sehr oft nicht, dann kommst du in Teufelsküche.
Beispiel: ich kann keine Datenübertragungen machen, bei denen 700 +- 400MB Daten übertragen werden weil sonst einfach die Netzverbindung auf Status: getrennt geht. Passiert bei FTP und SMB. So und jetzt sag mir, was ich tun soll. Die Logs schweigen sich über die Ursachen aus.
Weiteres Beispiel: nach der Anmeldung lokal und für die Netzlaufwerke muss ich 5-20 Sekunden warten, bis sich mein Desktop aufbaut. Was jetzt?
Starte ich eien FTP Download lokal kriege ich mit NetBSD ~10 MB / s, mit dem Windows Explorer sinds geschätzte 3-4 MB / s, mit dem Firefox gehts von 9 auf ~2MB / s während der Übertragung runter. Bah. Ne..

btw: schon in Furtwangen beworben? PM an mich. ich hab denen mal gemailt.
 
#20
Daniel Seuffert hat gesagt.:
Je(...)Mittlerweile schlafe ich auch kaum noch, das Ganze nimmt mich zu sehr mit. Ich hab schon nach ner PFW gegoogled, aber ich finde nichts für FreeBSD. ;)
Mach doch einfach ICS auf deiner Windowsmühle ( *run* ) und installier dir dort Spamkiller (tm), Spybot Search and destroy (tm) und Zone Alarm(tm) dann bist du auch gegen die fiesesten Hackerattacken gewappnet, weil sie abwehren kannst.

ich fühle mich so schmutzig
 

indy

Der Hutträger
#22
Öhm....

Soeben haben sie das in den Nachrichten gebracht.
Zitat: Bill Gates startet die Aktion "Deutschland sicher im Netz"

Soll das jetzt heißen, er stampft die Microsoft Deutschland GmbH ein?
Zieht er sich dann ganz aus Europa zurück?

Gruss...

Der Indy
 

nickers

Well-Known Member
#23
indy hat gesagt.:
Soeben haben sie das in den Nachrichten gebracht.
Zitat: Bill Gates startet die Aktion "Deutschland sicher im Netz"
Endlich kümmern sich mal kompetente Leute um die Sicherheit...

Erst die Klingelton-Charts und jetzt das ..... ich will hier weg.
 

CW

Netswimmer
#24
nickers hat gesagt.:
Endlich kümmern sich mal kompetente Leute um die Sicherheit...

Erst die Klingelton-Charts und jetzt das ..... ich will hier weg.
Wofür brauchen wir eigentlich einen Ami für die Sicherheit in unserem Lande?

Selbst, wenn es ums weltumspannende Internet geht ...

Haben wir denn nicht schon BSI (www.bsi.bund.de).

Da gehen doch unsere Steuergelder hin ... und wenigstens kommt was davon ja auch zurück.
 
Zuletzt bearbeitet: