• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Bitte um Kaufempfehlung für neues Motherboard

#51
Ich habe mit Be!Quiet tatsächlich "Okaye" erfahrungen gemacht. Sind von den Marken-Netzteilen aber ja auch Preislich eher in der unteren Schiene.

Beste erfahrungen hatte ich früher immer mit enermax, aber die sind auch recht teuer.

Andererseits ... für nen nicht-gaming-pc z.B. bei uns auf der Arbeit der eh nur noch ne Lebenszeit von 2-4 Jahren hat weil er schon 3-4 Jahre alt ist reicht evtl. auch das China-Teil für 20 EUR
 

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #52
In der Tat. Be Quiet! Netzteile haben nicht den besten Ruf.
Trotz der Preise? Zumindest bei den höherpreisigen dürfte doch eine angemessene Qualität vorhanden sein. Ansonsten gilt, die Mundpropaganda bei den Experten schweigt nie. Das aber, wenn Deine Aussage stimmen würde, würde bedeuten, das durch Wettbewerb kaum noch Be Quiet! Netzteile gekauft würden. Aber das ist nur eine Vermutung. Tatsächlich gibt es, wie bei vielen anderen Dingen auch, einfach unterschiedliche Erfahrungen und Meinungen.;)
 

Andy_m4

Well-Known Member
#54
Trotz der Preise? Zumindest bei den höherpreisigen dürfte doch eine angemessene Qualität vorhanden sein.
Sagen wir mal so. Es ist nicht so wie bei Billigst-Netzteilen. Aber auch unter den besseren Netzteilen gibt es gewisse Unterschiede.
Ich möchte ja auch nicht sagen, dass jedes Be Quiet! Netzteil Schrott ist. Aber es gibt halt Hersteller die über Jahre konstant gute Produkte auf den Markt bringen und es gibt eben auch Hersteller da ist es etwas Gemischter. Die haben auch gute Produkte aber es sind zwischendrin auch mal "Gurken" bei. Ûnd da geht es dann einfach um Wahrscheinlichkeiten. Und wenn ich schon etwas mehr Geld in die Hand nehme, dann möchte ich auch mit hoher Wahrscheinlichkeit ein gutes Produkt erwerben. Dann würde ich halt eher zu einem Hersteller tendieren die in der Vergangenheit immer abgeliefert hat.

Das hast Du ja bei anderen Sachen auch. Festplatten beispielsweise. Da greift man ja tendenziell auch eher zu Western Digital.

Das aber, wenn Deine Aussage stimmen würde, würde bedeuten, das durch Wettbewerb kaum noch Be Quiet! Netzteile gekauft würden.
Naja. Ist ja nicht so, dass die reihenweise wegsterben. Außerdem wenn Qualität das Merkmal im Wettbewerb wäre, warum gibts dann noch Buden wie Cisco? :-)

Tatsächlich gibt es, wie bei vielen anderen Dingen auch, einfach unterschiedliche Erfahrungen und Meinungen.;)
Gut Erfahrungswerte spielen natürlich auch immer eine Rolle. Wobei ich schon versuche auch stark mit einfließen zu lassen was man so hört und liest, weil Einzelerfahrungen sind ähm ... erfahrungsgemäß :-) ... immer etwas ungenau. Das ist wie bei anderen Diskussionen auch, wenn dann die Unschädlichkeit des Rauchens damit belegt wird, dass dann jemand seinen Opa präsentiert der das ganze Leben stark geraucht hat und trotzdem 90 geworden ist. :-)
Der Wert von Einzelerfahrungen ist daher begrenzt.
 

mark05

Well-Known Member
#55
hi

Naja. Ist ja nicht so, dass die reihenweise wegsterben. Außerdem wenn Qualität das Merkmal im Wettbewerb wäre, warum gibts dann noch Buden wie Cisco? :-)

cisco hat sich in der steinzeit einen ruf mit switches erworben , mittlerweile gibt es in alles bereichen bessers im netzsegment.

holger
 

Vril

Well-Known Member
#56
Naja .. auch BeQuiet hatte mal ne Serie (E5) mit fehlerhafter Lüftersteuerung, die nach längeren Gebrauch dann alle
den thermischen Tod fanden;-)

Wen das NT aufgrund eines sekundärseitigen Kurzschlusses gestorben ist - es war ja von einem kleinen Metallteil die Rede, dass irgendwie im Rechner lag, würde ich das Netzteil auf jedan Fall öffnen und nach der darin befindlichen Feinsicherung schauen.
Wieso sollte man das NT Gehäuse nicht öffnen können? wenn da Nieten statt Schrauben sitzen, kann man die schneller rausbohren -
als man bei Schrauben den passenden Schraubendreher in der Werkzeugkiste findet ;-)

Man sieht dann ohne spezielles Mess-Equipment auch sehr schnell was los ist - wenn auf der Platine dunkle Flecken aufgrund abgerauchter Bauteile zu sehen sind, ist es natürlich ein Fall für die Tonne.
Um die Feinsicherung auf dem Board durchzumessen, braucht man kein hunderte Euro teures Fluke, das macht auch ein
Lidl-Multimeter für 12,99€ - oder eine Batterie, 2 Drähte und n Glühbirnchen.