• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

FreeBSD 10.3 ist erschienen

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
Themenstarter #26
Die meisten Linux-Distributionen nutzen Reroot-Support recht exzessiv. Sie starten in eine RAM-Disk als / und führen auf ihr einige Management-Aufgaben aus. Zum Beispiel das Laden von Kernelmodulen, Konfigurieren von Volume Managern und so weiter. Wenn sie damit fertig sind, wechseln sie in das eigentliche / und starten das System bis zum Login-Prompt.
Der große Vorteil dabei ist, dass nach dem Start des eigentlichen Kernels / noch nicht vorhanden sein muss und man es sich zusammenbasteln kann, wie man es braucht. Unter FreeBSD könnte man zum Beispiel / auf ein tmpfs legen. Oder / in ein verschüsseltes Image auf einer anderen Partition. Reroot-Support ist also vor allem für Systembauer interessant und nicht so sehr für einfache Endanwender.
 

Bummibaer

Registered Schwarzbär
#27
Hoi,

kann es sein, dass die GPU des E3-1505M (Intel® HD Graphics P530) damit noch immer nicht tut ? - der bringt immer noch no display found beim x-server.

Gruß Bummibär
 

-Nuke-

Well-Known Member
#28
@Bummibaer

Steht doch auch im Eingangpost, dass Skylake GPUs noch nicht unterstützt werden.

---

Hab jetzt auch das Upgrade auf 10.3 auf meinem Home-Server gemacht. Lief ohne Probleme mittels freebsd-update
 

Bummibaer

Registered Schwarzbär
#29
Hoi,

also ist das "mit Ausnahme der GPU" noch immer aktuell - mist abär au, so kann das mit de Schlepptop nix werden :(

Gruß Bummibär