• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Neuigkeiten aus dem NetBSD Lager

franco98

NetBSDler aus Leidenschaft
#26
Alles feine und wichtige Sachen, aber die vielen alten Baustellen sollten endlich mal beendet und nicht durch neue ständig erweitert werden. Ich habe mir 7.99.1 mal angesehen, KMS mit meiner Intel GraKa geht langsam, bis auf das Mauszeiger- Maustastenproblem und einige Artefakte in der Grafikausgabe. GPT wäre natürlich sinnvoll!

VG
 

darktrym

Fahnenträger
Themenstarter #28
Die Liste dient eigentlich als Ideensammlung falls wer was für NetBSD GSoC sucht. GEM/KMS ist bereits abgefrühstückt. LiveCD mit Installer, müsste man nur Jibbed etwas unterstützen, der hatte mal damit begonnen, Screenshots des Installers sind bereits gelistet. Bei den anderen könnten auch schon Teile sich erledigt haben.
 

franco98

NetBSDler aus Leidenschaft
#29
Die Liste dient eigentlich als Ideensammlung falls wer was für NetBSD GSoC sucht. GEM/KMS ist bereits abgefrühstückt. LiveCD mit Installer, müsste man nur Jibbed etwas unterstützen, der hatte mal damit begonnen, Screenshots des Installers sind bereits gelistet. Bei den anderen könnten auch schon Teile sich erledigt haben.
Wie gesagt, die Aktualisierung ist schon einige Monate her. Ich habe jetzt um wieder etwas auf dem Laufenden zu sein einige Mailinglisten neu aboniert, allerdings spinnt gerade der majordomo mit der Bestätigung. An Neuigkeiten (neudeutsch news) interessieren mich hauptsächlich x11 und current, aber auch pkgsrc Belange. Pkgsrc ist ohnehin ein Thema für sich - leider 'alternativlos' - um mal mit der Kanzlerin zu sprechen. :rolleyes:

Zum GEM/KMS: ja funktioniert, aber der Rest muss es dann auch noch - s.o.!
 
C

CrimsonKing

Guest
#30
NetBSD jetzt auch mit Klickibunti-Installation? Brrr. :D
(Damit wird es für mich ja wieder interessant.)
 

franco98

NetBSDler aus Leidenschaft
#31
NetBSD jetzt auch mit Klickibunti-Installation? Brrr. :D
(Damit wird es für mich ja wieder interessant.)
'Jetzt' ??? Warte mal noch etwas! Bei einem der letzten Head-Images war alles noch wie immer, nur die Postinstallation ist etwas umfangreicher geworden. Wenn du es aber mit dem Installer von div. Linux-Distros vergleichst - Fehlanzeige.
 
C

CrimsonKing

Guest
#32
Ich habe vor einer Weile mal NetBSD 6 in eine VM installiert, bin aber schon daran gescheitert, dass X nach einem Neustart noch da sein sollte.

Ich brauche nicht unbedingt alles bunt und leuchtend, aber so, dass auch unsereins damit zurechtkommt, wäre schön. :)
 

franco98

NetBSDler aus Leidenschaft
#33
.***************************************************.
* NetBSD-7.99.1 Install System *
* *
*a: Install NetBSD to hard disk *
* b: Upgrade NetBSD on a hard disk *
* c: Re-install sets or install additional sets *
* d: Reboot the computer *
* e: Utility menu *
* f: Config menu *
* x: Exit Install System *
.*************************************************

Nix bunt :D.
 

Chu

Well-Known Member
#34
@darktrym
Die Liste ist gerade dafür gedacht auch neben dem GSoC Projekte zu schaffen und zu unterstützen. Manche Projekte sind extra auf längere Zeit angelegt als die Zeit des GSoC.

Jibbed: Eine gute Live-CD, leider seit ein paar Jahren nur noch 64bit, aber hey, Zafer hat auch Prioritäten und bestimmt begrenzte Ressourcen.
Ob es einen Live-Installer braucht mag - wie immer - jeder für sich ausmachen.

Gruß
Chu
 

franco98

NetBSDler aus Leidenschaft
#36
Ist leider bekannt und der letzte Satz zeigt es auch mal deutlich! Wir hatte hier auch schon vor Jahren Spendenaufrufe für NetBSD, aber das bringt auch nicht viel. Ich kaufe T-Shirts unter:

http://www.cafepress.com/netbsd

aber auch das hilft nicht wirklich weiter. Keine Ahnung wie's weiter geht, es wäre schade wenn's am Geld liegend zu Ende gehen muss.
 
C

CrimsonKing

Guest
#37
Lieber ein paar Euro direkt an die Foundation, statt ihr noch mehr Kosten zu verursachen. :)

OpenBSD konnte sich ja auch irgendwie retten, aber die machen halt immer großen Rummel um ihr zweifelsfrei geiles Zeug :D, NetBSD'ler scheinen lieber im Stillen zu arbeiten.
 
C

CrimsonKing

Guest
#40
"Läuft überall und kann eigentlich alles" ist aber eine sehr große Nische, sollte man meinen, oder?
 

franco98

NetBSDler aus Leidenschaft
#41
Läuft überall und kann eigentlich alles
Naja :confused:. Ich weiß nicht ob das wirklich immer so gut ist. Überall mitmischen aber nirgendwo richtig dabei. Die vielen offenen Baustellen und dann wieder neue und neue sind ein großes Problem. Ich denke du / wir könnten jetzt 1000 000 $ spenden und würden am Ende doch nichts erreichen, da sich nichts nachhaltig an der Struktur ändert. Ich glaube nicht, dass es auf lange Sicht überlebt - auch wenn ich das sehr bedauern würde.
 

darktrym

Fahnenträger
Themenstarter #42
Mich nervt gerade, das ich nicht weiß ob nun nih oder pkgin der bessere Paketmanager ist. Ich bleib bei letzteren obwohl erster von einem NetBSD Entwickler stetig weiterentwickelt wird.
 

franco98

NetBSDler aus Leidenschaft
#43
@darktrym "make install bzw. make package clean clean-depends" - der Rest ist mir egal.

Mich nervt, dass es seit Monaten nicht möglich ist ein Office (Open-, Libre-) zu bauen
Mich nervt, dass viele Music-Player nicht bzw. nur teilweise funktionieren (audacious, exaile, rhythmbox,...)
Mich nerven Bugs wie in VLC z.Z.
Mich nervt, dass viele gute Programme immer noch fehlen
*
*
*
Aber das ist alles pkgsrc crap, nicht wirklich wichtig!. Ich warte auf pkgsrc-2025Q4 :eek:!
Dafür klappt das Aufwachen nach "sysctl -w hw.acpi.sleep.state=3" gefühlt jedes 3.Mal nicht.

Was soll's?! Ich liebe das System!
 

darktrym

Fahnenträger
Themenstarter #44
Ich werd alt und will mich nicht mehr mit den Abhängigkeiten herumschlagen oder gar Stunden investieren nur um einen halbwegs brauchbaren Browser zu haben.
Es fehlt einfach die Manpower bzw. zuviele Patches schlummern in Pkgsrc statt Upstream zu den Projekten zu gehen. Das macht die Portierung immer zeitaufwendiger. Mein Port von dhex ist ja auch online gegangen, die Patches für NetBSD wollte Dettus ja nicht aufnehmen.
 

franco98

NetBSDler aus Leidenschaft
#45
@darktrym Verstehe ich!

Ich kann das auch nur, weil der Laptop auf Arbeit neben meinem PC steht und kompiliert. Allerdings ist immer Vorarbeit nötig:
* pkgsrc - Makefiles bzw. options.mk anpassen (PKG_OPTIONS)
* mk.conf anpassen (PKG_OPTIONS)
* distfiles vorhanden, falls offline
* einen netten Chef :rolleyes:
*
*
*
Wenn ich allerdings mehr Zeit hätte, würde ich mich noch mehr ins pkgsrc einarbeiten und selber neue packages hinzufügen. Es fehlt ja so einiges, auch wenn nicht alles portierbar ist!
 

h^2

hat ne Keule +1
#46
Da relativ viele Probleme wahrscheinlich an PkgSrc und nicht der NetBSD-base liegen: wäre es nicht möglich auch die FreeBSD-Ports zu nehmen? So wie DfBSD? Vielleicht ließe sich bei FreeBSD ja auch jemand dafür gewinnen die nötige Platform-Independence zu integrieren, wenn sie von anderen entwickelt und getestet wird?
 

yggdrasil

Well-Known Member
#47
Als Nicht-NetBSD-Nutzer möchte ich mich der Aussage "vieles und nichts richtig" anschließen. Jedes mal, wenn ich mir überlege NetBSD anzuschauen versuche ich mich etwas einzuarbeiten und werde enttäuscht davon, dass interessante Projekte angefangen und nicht richtig zu Ende gebracht zu werden scheinen. Konkret in Erinnerung sind mir ZFS, Xen Dom0, und die Unterstützung mancher Hardware, die dann alle doch nicht so prall sind wie gedacht. Und das oft nach Aussage selbst von NetBSD-Anhängern! Immer wenn ich mir überlege "Wofür könnte ich NetBSD einsetzen. Nicht, weil es unbedingt das beste an der Stelle ist, sondern einfach mal so, um die BSD-Familie zu komplettieren" kommt solch ein Knieschuss: ZFS ist uralt und anscheinend nicht gewartet, Dom0 läuft auch nicht run, und so manche Hardware kann vielleicht booten, aber alles weitere ist so ne Sache...
Das finde ich sehr schade, da ich für die drei anderen größeren BSDs irgendwie doch ne Nische finde (auch wenn ich DragonflyBSD noch nicht konkret im Einsatz habe, aber zumindest mal Planungen. Mehr als ich inzwischen von NetBSD behaupten kann.)
Pkgsrc haut in die gleiche Nische. "Wir können alles, überall!". Und dann switcht z.B. DragonflyBSD zurück zu (D)Ports, weil pkgsrc anscheinend zu NetBSD-zentrische sei und Patches für andere Plattformen wohl nur schlecht annehme. Hier ist's zwar primär hörensagen, aber es würde mich nicht sonderlich wundern.

Allerdings gefallen mir z.B. die Entwicklungen um Rump/Anykernel sehr. Fände ich schade, wenn das mit NetBSD wegstirbt.
 

franco98

NetBSDler aus Leidenschaft
#48
@yggdrasil Leider 100% Zustimmung!

Ich arbeite trotzdem hauptsächlich mit NetBSD, kenne es seit 10 Jahren und weiß es zu schätzen. Man(n) muss Abstriche machen, vieles geht, manches sehr gut aber etliches geht überhaupt nicht.

Aber ich kann z.B. u.a.:
* Musik umwandeln und hören (Asunder / Amarok)
* Videos encoden und abspielen (Mencoder, FFmpeg / Kaffeine, Mplayer)
* Texte schreiben und editieren (Gvim, Xemacs, Kate, Lyx, Abiword)
* Internet (Firefox, Filezilla, Thunderbird)
* Netzwerk freigeben (Samba, NFS, FTP)
* Java, Perl, Python, PHP, MySQL, Apache laufen
* Bilder ansehen und bearbeiten (Gimp, Darktable, Gwenview)
* Drucken und Scannen (Cups, Xsane)
* Brennen (K3B, Brasero)
* Wine läuft (i386)
* Qemu läuft
*
*
*

Man(n) muss allerdings vieles selbst konfigurieren, z.T. gezielt im pkgsrc editieren und patchen.
Es ist kein System zum 'So nun probiere ich mal schnell NetBSD aus'!!!

Was die Ports angeht, ja es gibt viele und ich habe einige durch, aber oft waren die volle Unterstützung der anderen BSD besser oder eher vorhanden (UltraSparc, PPC64). Meine SunBlade lief viel eher auf OpenBSD rund als auf NetBSD, mein Powerbook G4 war unter FreeBSD / OpenBSD besser und leichter zu installieren, als unter NetBSD. Mein iMac G5 geht gar nicht aktuell.

Xorg und DRI / KMS sind auch solche Baustellen. Da beneide ich die anderen BSDs schon länger!

Aber nach 10 Jahren NetBSD fällt es schwer auf ein anderes BSD mal so eben umzusteigen, sie sind sich in vielem überhaupt nicht mehr ähnlich. Ich habe oft den Eindruck, dass NetBSD aktuell in der 6er Version vom Stand her ist wie Linux vor 10 Jahren, auch wenn das nur z.T. wahr ist.

@h^2 FreeBSD Ports? Wäre super, wird nur nichts werden. Vor Jahren fand ich das Pkgsrc System viel besser als das Port System, habe es sogar unter Solaris 5.9 genutzt, aber das war auch um 2006. Heute ist es ein dauer Beta, viele Bugs überdauern mehrere Quartals-Relaeses. So bin ich oft gezwungen pkgsrc umzubauen, Pakete auszutauschen.

Packages nutze ich im Gegensatz zu @darktrym nicht, was nutzt mir der beste Paketmanager, wenn die Auswahl und Qualität der Packages besch... ist. Aktuell kein Office, nur die Bins der Linuxversion.

Aber man liebt was man so lange kennt, mit all seinen Fehlern und Macken!
 

Chu

Well-Known Member
#49
So langsam geht mir die Hutkappe hoch bei dem Mist!!!
NetBSD ist benutzbar.
Was soll das hier bitte?
So vieles geht mit dem guten NetBSD.
Auch der sogenannte Desktop.

Guten Gruß
Chu
 

franco98

NetBSDler aus Leidenschaft
#50
So langsam geht mir die Hutkappe hoch bei dem Mist!!!
NetBSD ist benutzbar.
Was soll das hier bitte?
So vieles geht mit dem guten NetBSD.
Auch der sogenannte Desktop.

Guten Gruß
Chu
Was meinst du? Natürlich geht der Desktop, ich arbeite auch schon lange damit. Aber vieles geht eben auch nicht und vieles wird nicht i.O. gebracht und liegt brach. Pkgsrc ist gut, wenn es funktioniert! Paket Manager sind gut, wenn die Packages dann auch da sind. Wenn man aber bestimmte Programme über viele Monate nicht kompiliert bekommt und auch keine Packages davon existieren, dann ist das Mist. Linux Bins sind kein gleichwertiger Ersatz! Wenn Fehler in einzelnen Programmen über Jahre bestehen bleiben, dann ist das Mist. Ich beziehe mich hier explizit auf das pkgsrc System. Es gibt allerdings auch im NetBSD Kern viele offene Baustellen, die wurden hier auch schon erwähnt.

Also immer ruhig bleiben mit deinem 'Mist'! Ich arbeite mit NetBSD seit 1.5 und habe seit dem einen guten Überblick, was geht und was nicht geht. Pkgsrc ebenso! Wenn man Probleme nicht anspricht, ändert sich nichts!

VG aus LE
Franco