OpenBSD 7.1 und Raspberry Pi4 Bootvorgang bricht mit "schwarzem Bildschirm" ab

Mark71

New Member
Hallo zusammen,

mein neuer Raspbi Pi4 4GB startet von der SD Card kommt bis zum Boot Prompt, will dann den Kernel? laden(?). Dieser Vorgang endet dann mit einem schwarzen Bidlschirm, egal an welchem HDMI Port ich den Bildschirm ( 2 ausprobiert) anschließe. Nach einigen Sekunden startet er dann von vorne. Bin als Neuling in Sachen Raspberry und OpenBSD für Unterstützung sehr dankbar.
 

Anhänge

  • 1657823836007.jpg
    1657823836007.jpg
    856,7 KB · Aufrufe: 44

Mark71

New Member
Vielen Dank für die ersten Antworten! :-)

Ich habe mir einfach die install71.img hier https://ftp.lip6.fr/pub/OpenBSD/7.1/arm64/ (über openbsd.org empfohlene FTP Mirror) heruntergeladen und auf die SD Card geschrieben. So wie man es bei anderen Images auch tut. Mit einem Ubuntu Image für den RB4 funktioniert der Start bis in die graphische Benutzeroberfläche einwandfrei.
Habe es nun auch mit einem zweite Raspberry versucht. Gleiches Problem.
 

Columbo0815

Kaffeemann
Teammitglied
https://ftp.openbsd.org/pub/OpenBSD/7.1/arm64/INSTALL.arm64 schrieb:
Install on Raspberry Pi:

As of OpenBSD 6.9, the standard miniroot supports at least the
Raspberry Pi 3 and 4 with no additional firmware. Some devices may
not be functional with Pi 3+. It is recommended that you install
to a USB storage device.

The default system console is on the TTL serial interface on the
TXD/RXD/GND pins of the https://pinout.xyz/ header on the board.
It will be helpful to obtain an adapter (e.g. CP2102 USB-UART).
If you have one, attach it to the pins and a computer; a command
such as "cu -l cuaU0 -s 115200" (assuming cuaU0 is your serial
port device) should connect you to the board's console.

If not, note that once the kernel has started running, by default you
will only see output on the serial console. To switch to displaying on
the monitor instead, watch for the OpenBSD BOOTAA64 "boot>" prompt,
and type "set tty fb0".

Alternatively the system can be booted using UEFI firmware found at
https://github.com/pftf/RPi4. Follow their instructions to install to an
SD card and run the OpenBSD installer from USB. v1.21 is known to work;
some newer versions may have problems.

Ganz trivial dürfte dein Vorhaben nicht sein. Vielleicht hilft dir die Anleitung im letzten Absatz weiter.

HTH
 

berni51

Open-Net-FreeBSD user
Ich hab OpenBSD so installiert, dass auf die SD-Karte nur die EDK-Firmware kommt und das OS dann auf eine USB-SD/SSD.
Du hast offenbar beides auf die SD-Karte gepackt. Wenn jetzt alles richtig verläuft, muss die EDK-Firmware booten. Diesen Vorgang kannst Du mit ESC unterbrechen und dann landest Du in einem Menu. Hier kannst Du u.a. das Boot-Medium wählen und auch die Boot-Order einstellen.

Dein System scannt ja auch, wie man sieht, nach USB-Devices, findet aber keines. Ist ja auch keines da.
Jedenfalls ist das Booten per EDK-Firmware auf der SD und dann der OS-Start via USB eine sichere und zuverlässige Sache.
 

morromett

Well-Known Member
So wie man es bei anderen Images auch tut.
Andere OSs kann man auch headless auf dem PI installieren. Das geht mit OpenBSD (leider) nicht.
Siehe z. B. auch die Anleitung im Wiki und im Forum:
 

Mark71

New Member
Ihr habt mri sehr weitergeholfen und ich weiß jetzt, wie ich sehr wahrscheinlich weiter komme. USB zu Seriell-Adapter (FTDI) ist bestellt. Vielen lieben Dank bis hierher! :-)
 
Oben