• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

ALIX-Nachfolger kommt endlich

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#2
Wenn der Preis stimmt (und das wird er wahrscheinlich), ist es im direkten Vergleich zur zwar gut ausgestatteten aber auch sehr teuren Soekris net6501 sehr interessant. Allerdings muss man sich fragen, wieso wieder eher schlechte NICs verbaut werden. Schon beim Alix waren die VIA Rhine der klare Schwachpunkt. Ich würde gern 10 Euro mehr zahlen, wenn ich dafür Broadcom- oder gleich Intel-NICs bekommen würde.
 

Olodin

Reading User
#3
Na endlich! Bin gespannt, wann es im Shop auftaucht. Auf dem Bild von der Rückseite des Boards sieht man noch ne Lötbrücke mit blauer Litze :)

Ich hatte früher ein WRAP, aber seitdem ich pfsense mit transparentem Squid betreibe, reicht ein WRAP oder ein ALIX leider nicht.
 

rMarkus

Chuck The Plant
Themenstarter #4
Der Alix-Nachfolger hört scheinbar auf den Namen APU.

Hier gibt es noch eine Quelle dazu: http://stompro.org/node/4

Die modernen Realteks sind nicht mehr so gruselig wie früher und eigentlich ganz in Ordnng. Intel oder Broadcom wäre natürlich besser, aber es gibt schlechtere Chips auf dem heutigen Markt als Realtek-Gigabit mit vor allem schlechterer Treiberunterstützung.
Atheros Gigabit fällt mir z.B. spontan ein.
 

foxit

Well-Known Member
#6
Das Teil ist eine stink normale APU von AMD. Da gibts leider keine Intel NIC. Dafür hat man alles aus einer Hand.
 

rMarkus

Chuck The Plant
Themenstarter #7
Natürlich könnte man Intel-NICs da anbauen, das ist normales PCIe, was da rauskommt.

Was ich aber komisch finde bei AMD ist, dass in Datenblätter und auf Wikipedia oft die Rede von integrierten Netzwerkkarten in den AMD-Southbridges ist z.B. in dem AMD A75 die Rede ist
(http://en.wikipedia.org/wiki/Comparison_of_AMD_chipsets#Fusion_controller_hubs_.28FCH.29).

In der Praxis haben diese aber dann vollwertige Netzwerkchips von Realtek und nicht nur ein PHY-Chip.
Mir sind auch keine neueren Netzwerktreiber fuer AMD-Netzwerkkarten bekannt, die neuer als "AMD PCNet" sind. Mit der Programmierinterface will man doch heute kein Gigabit bewältigen - ausser vielleicht "VMWare-Spezialexperten", die VMNet nicht kennen.
 

grogolz

Well-Known Member
#8
Dieses Teil bleibt natürlich auf dem Radarschirm. Mit pfSense wird es wohl keine Probleme gegen.

Was aber wenn die Mafia, bin bei der Drosselkom, den Routerzwang durchdrücken kann?
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#10
Das "Problem" ist der Preis. Das Realtek-Komplettpackage mit Controller und Phy ist angeblich günstiger als der einzelne Phy für den im Chipsatz verbauten Controller. Der anscheinend in aktuellen AMD-Chipsätzen verbaute Network-Controller ist mir in der Realität auch niemals untergekommen. Es hieß damals bei der Ankündigung, dass es ein von Broadcom lizensierter IP-Block sei. Aber aus vagen Andeutungen findet Google darüber nichts.
 

h^2

hat ne Keule +1
#11
Ich bin ja insgesamt eher AMD-user und meine Boards haben alle atheros Gbit-Karten onboard. Weiß nicht wie häufig das ist, aber ich habe da immer drauf geachtet.

edit: wobei ich auch nicht weiß, wie "gut" die Karten wirklich sind, aber ansonsten sagt man über Atheros ja viel gutes.
 

rMarkus

Chuck The Plant
Themenstarter #12
Atheros bei W-LAN ist wirklich gut, aber vor vielen Jahren hatte ich mit den Ethernet-Chips von denen mal keinen Spass auf Asus-Mainboards.

Die Treiber waren (damals) schlecht und die Features waren auch eher unterdurchschnittlich, wenn ich mich richtig erinnere.
 

thorwin

Well-Known Member
#13
Coole Specs ;) Bin grade auf der Suche nach etwas ALIX-ähnlichem mit ansatzweise zeitgemäßer Performance. Da werde ich wohl noch mal etwas warten und mir dann so'n Teil zulegen (vorausgesetzt, die kommen zu passablen Preisen raus, aber da bin ich einfach mal guter Dinge).

Mein Home-Server hat derzeit ein GBit Realtek-NIC onboard und das funktioniert gar nicht mal schlecht.
 

foxit

Well-Known Member
#17
Hehe in der Tat habe ich mal mit einem USB ADSL Modem gespielt. Das ist aber schon etliche Jahre her (ca. 8). Das war ein "Prestige 630" auch von Zyxel. Leider damals nur mit Linux getestet :)
 

bananenBrot

Well-Known Member
#19
Kurzes Update:
Seit heute ist das APU Board auf der pcengines.ch Seite offiziell verlinkt.
Die ersten Reseller bieten schon die Bestellung an und erwarten die Boards diese Woche.
Die erste revision mit 4GB RAM ist in Vorbereitung und kommt Anfang April
 

Olodin

Reading User
#20
Ui, das klingt spannend.

Frag mich nur gerade, wie das mit dem Sata Anschluss gedacht ist: im passenden Gehäuse findet sich ja kaum Platz für ne Platte.