Deutschland nach der Wahl

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

asg

push it, don´t hype
mihai schrieb:
Ich finde er hatte Recht in der Berliner Runde. Man hat ihn und seine Partei ungerecht behandelt und ihnen die totale Katastrophe vorausgesagt. Das ist zum Teil Information aber zum Teil auch Meinungsbildung. Der Schröder hat sich nur zurecht aufgeregt. Das mit der auf einmal aufkeimenden Diskussion mit der CDU/CSU hab ich dir doch weiter oben mit dem Parkplatzbeispiel erklärt. Ich dachte du hättest das verstanden.

Hehe, ungerecht behandelt? Ich wiederhole mich, die wahren Verlierer sind die Demoskopen, denn so daneben lagen die wohl noch nie ;-).
Und hör doch endlich mit der sinnfreien Diskussion bezgl. CDU/CSU auf. Da bringt auch Dein Parkplatzbeispiel nichts, das mehr als an den Haaren herbeigezogen ist.
Und ob ich etwas verstehe, oder nicht verstehen kann, das kannst Du auch mir überlassen und evtl. Spitzen Dir an den Hut binden. Danke.

Ich weiss sehr wohl.... Die SPD hat auf den Dingen welche die Union vorgeschlagen hat, rumgehackt, weil sie nach Meinung der SPD und mehr als der Hälfte der Bevölkerung dieses Landes, bullshit waren. (Ich schließe mich der Meinung an)

Was war denn exakt daran "bullshit"? Ja, es ist sinnfrei über etwas eine Diskussion anzufangen was nicht im Wahlprpgramm steht und in den nächsten 4 Jahren nicht gekommen wäre. Da stimme ich Dir zu. Und auch das mit falschen Zahlen jongliert wurde. Aber lassen wir das. Wer es nicht sehen will, der sieht es nicht.

Die SPD war in diesem Fall nicht in der "Bringschuld". Schließlich war sie ja an der Macht. Da die Union sie ablösen wollte, war es an denen etwas besseres als den SPD Kurs vorzuschlagen. Wer will dass das Land den Kurs ändert, der Muß dem Volk nunmal erklären warum das besser so ist.

Ahso, hmhm, jemand der an der "Macht" ist kann sich da ausruhen und kann nur desktruktiv handeln? Interessante Einstellung die ich nicht verstehen kann und auch nicht verstehen will weil sie partout nicht in das Bild passt.

Beispiel für ein Dummverkaufen:
MwSt 2% hoch, Lohnnebekosten 2% absenken. Das "dumme" Volk hat nur die Erhöhung gesehen.
25% Kirchhoff, wird als ungerecht verkauft da keiner rechnen kann/will, keiner die 8000 Euro Freibetrag sieht und das Stufenmodell welches sich dahinter verbirgt.
Das ist dem "dummen" Volk zu kompliziert, einfacher ist es da mit "Schlagzahlen" aufzuwarten die dem "dummen" Volk suggerieren das es dadurch verarmt.
Summa sumarum, das Volk wird "dumm" gehalten und die CDU/CSU hat es zu kompliziert, wenn auch richtig, verkauft. Wenn das "dumme" Volk sich nichmal 2 Zahlen merken kann (2% hoch, 2% runter), dann ist dem nicht mehr zu helfen.
Naja, es war eben zu kompliziert vermittelt, was solls.

Die SPD hatte ihren Kurs seinerzeit bei ihrer Wahl in die Regierung präsentiert. Der Kurs (agenda und so weiter) wurde damals bekannt gegeben und das Volk erachtete dies für gut. Nach der Initiierung der Vorstellungen der SPD gab es nichts neues mehr vorzuschlagen außer, dass man an dem damals bestimmten Kurs auch weiterhin zum Großteil festhalte.

Ahso, das letzte Hemd war also ein Ausdruck der Freude ;-)?

Ja, aber SPD/Grüne liegen vor CDU/CSU, das ist auch praktisch. Und Grüne/LinkePDS liegen vor FDP, auch das ist praktisch. Und so weiter und so fort.....
Es ist nicht schwer zwei Parteien zu finden die zusammen mehr Prozent haben als eine dritte.

CDU/CSU sind ein Fraktion im Gegensatz zu den anderen und haben einen entsprechenden vertrag. Aber egal, das ist es nicht mehr wert darüber zu diskutieren, es wurde alles gesagt.
Auch, von allen Seiten, das der Bundestag bestimmt wer Kanzler wird, und das könnte dann auch einer der Linken werden, oder sonstwer der die Mehrheit bekommt.
Einzig der Stil der SPD ist nicht schön mit anzusehen. Das verrottet immer mehr. Traurig.

Angst gemacht? Also ich kenn keinen der sich in die Hosen gepieselt hat.:zitter:
Die haben das Volk aufgeklärt.

ROFL. Danke für den Witz. Meine Güte. Das "dumme" volk hat nur die Erhöhung gesehen, ich habe es oben kurz aufgeführt. Und wer immer noch glaubt das er weniger arbeiten muss, und mehr Geld bekommt, der lebt in einer fantastischen Welt die mir wohl nur mit LSD offen stehen würde.
Wo habe die denn aufgeklärt?

Das Programm ist in diesem Falle fast mit den Nasen oder besser dem Gesicht der Kandidaten vergleichbar.

Jaja, Kleider machen Leute...

Woher weißt denn du, was die Mehrheit damit gemeint hat? Hast du sie befragt?

Da sich die Mehrheit auf gerundete jeweils 35% SPD und CDU/CSU vereint, kann man daraus ablesen das das Volk gespalten ist und nicht einheitlich weiss wo es lang gehen soll. Das ist alles.

Vielleicht war die Mehrheit ja besoffen. Vielleicht hatten sie (berechtigte) Angst, dass die Kohl-Ära sich wiederholt. Vielleicht wollten sie, dass jemand noch genug Macht hat, der Schwarz/Gelben Regierung in die Speichen zu fassen wenn sie zu weit geht. Wir werden es nie erfahren. Oder du nimmst die ehrenvolle Aufgabe auf dich und radelst mal das Land ab und befragst einfach die Mehrheit um uns dann zu berichten.

Du hast definitiv das was ich geschrieben hatte nicht verstanden.
ich zitiere mich:
"Ansonsten hat die Mehrheit gesagt, "ich weiss nicht so recht". Mit einem kleinen Zuschlag für CDU/CSU und das sollte man dann als kleiner Verlierer auch akzeptieren. Nur leider fehlt dies, und das ist es was ich auch kritisiere."

Wie kommst Du nun auf Deine obigen Zeilen? Die CDU/CSU hat etwas mehr Stimmen als die SPD, die SPD kann nicht akzeptieren das sie eben weniger Stimmen hat. Was ist daran nicht zu verstehen und wie kommt man dann auf sinnfreies, und Dein Liebelingszeug "Kohl-Ära" in diesem Zusammenhang? Man sollte vorsichtig sein wenn man Dinge mit der Vergangenheit vergleicht,. denn dann findet man kein Ende und ich könnte nun mit dem dritten Reich anfangen, dem Kaiser, den Germanen, Adam und Eva.

Im letzten Thread hättest du deine Leber verkauft um Schröder/Fischer zu verhindern.

Ja, da ich nicht über ein Supermann Kostüm verfüge, weder die Wähler beeinflussen kann, ist die Wahl so wie sie ist entschieden. Ich finde das nicht sonderlich gut und das Theater zur Zeit auch nicht, daher wären mir geregelte Verhältnisse lieber als das Chaos was gerade herrscht und dieses Land, neben anderen sinnfreien Diskussionen über Parteien, am wenigsten braucht.
 

CAMISOLITE

Well-Known Member
ArchangeluS schrieb:
[...]Nein, natürlich nicht! Wenn man die Tatsache berücksichtigt, dass dies auch noch um 23.23 Uhr deinem Hirn entsprungen sein könnte (gewisse Vorlaufzeit gab es doch?) geht das hier schon klar.

Nein, im vollen Ernst, das war echt hier der Knaller, die ideologisch verblendeten
Selbstdarstellungskünste einer Person hier war schon amüsant, aber das hier
hat mir 20 Minuten Bauschmerzen bereitet *grööööhhhl*

Gruss M.M.

Hallo Ihr M&Ms,

tut mir leid, wenn Ihr Bauch-Aua davon bekommen haben solltet. Aber andererseits freue ich mich natürlich, daß sich meine Mühe gelohnt hat und sogar Ihr es verstehen konntet.

In Eurem (mentalen) Alter ist es ja wichtig, noch viel zu lernen. Ich schätze mich glücklich, Euch bei Eurem geistigen Wachstum behilflich gewesen sein zu dürfen.

Entschuldigt bitte, daß ich erst um 23:23h schreiben konnte, aber das Telefonat mit Chrischan hat doch länger gedauert als erwartet. Und ja, er mußte mich anrufen, weil er dringend Rat brauchte, wie er sich denn gegen Ede wehren könne. Die Bombe tickt.

So, jetzt muß ich aber los, habe noch einen Termin mit Jacques. Soll ich Grüße bestellen ?

Seit ganz lieb gegrüßt Ihr kleinen Schoko-Dopes und bleibt nicht immer so lange auf ! Um 2:50 sollten so kleine Fürzchen wie Ihr längst in der Heia sein ! Wenn Ihr groß seid, dann dürft Ihr auch mal länger aufbleiben.
 

saintjoe

Bodybuilder
Leute, kommt mal wieder runter.
Es ist klar, das politische Themen meistens zu Ärger führen, aber bitte unterlasst hier persönliche Beleidigungen. Beschimpfen könnt ihr euch meinetwegen gerne per PN, aber nicht hier im Thread.
Also, diskutiert bitte wieder auf einer sachlichen, vernünftigen Ebene miteinander, sonst schließe ich das Thema hier ab.

Gruß
 

ww

Well-Known Member
Letztlich ist die Änderung der Geschäftsordnung egal, weil im Ernstfall die Mehrheit der Stimmen zählt.

Fakt ist, daß AM keine Mehrheit der Stimmen auf sich vereinen kann und der Kanzlerdarsteller ebensowenig. Ich bin sicher, daß auf dem kleinen Dienstweg eine Tolerierung durch die SEDPDSWASG eingefädelt wird (unter Umgehung des Saarnapoleon, der den Ostgenossen sowieso suspekt ist).
 

Dr-PePPa

Well-Known Member
asg schrieb:
Hehe, ungerecht behandelt? Ich wiederhole mich, die wahren Verlierer sind die Demoskopen, denn so daneben lagen die wohl noch nie ;-).
Und hör doch endlich mit der sinnfreien Diskussion bezgl. CDU/CSU auf. Da bringt auch Dein Parkplatzbeispiel nichts, das mehr als an den Haaren herbeigezogen ist.
Es ist so, dass die Union sich auf kein Recht stützt eine Union zu sein. Die CSU hat etwas über 7% erreicht und nicht mehr. Dass das schon lange so läuft mag ich nicht bestreiten und dass es etwas merkwürdig ist, dass man erst jetzt darauf kommt stimmt auch. ABER ES IST NUNMAL SO. Die Union nimmt es sich einfach heraus zwei Parteien in einer zu vereinen. Kein anderer macht das. Warum? Und wenn sie doch eine Partei sind, wieso kassieren beide separat bei der Parteien finanzierung ab? Sie machen gemeinsam Wahlkampf,wollen dass ihre Wählerstimmen bei Wahlen zusammengezählt werden und dass sie, wenn es ihnen grade passt, eine Partei sind. ABER in Gesprächsrunden treten sie ZU ZWEIT auf (können also den Opponenten zu zweit in die Zange nehmen)
und kassieren bei der Parteifinanzierung separat (als ZWEI PARTEIEN) ab. Das ist ein Skandal. Warum dürfen die das und sonst keiner? Das verstehe ich unter Bananenrepublik.
Das Parkplatzbeispiel passt hier wie die Faust aufs Auge. Nur weil etwas eine Zeit lang tolleriert wurde, muss man es nicht bis ans Ende der Welt tollerieren.

Was war denn exakt daran "bullshit"?
Die Union hat das mit der Mehrwertsteuer gemacht weil sie glaubte, die Deutschen wären so frustriert, dass man etwas machen müsse um als die "große Reform-Partei" dazustehen. Damit die Leute den Eindruck bekommen, dass da etwas getan wird. Was merkt der Ottonormalverbraucher sofort? Richtig. Die Erhöhung der Mehrwertsteuer. Die dachten wohl, der Deutsche erachtet das als notwendiges Übel und freut sich, dass endlich jemand etwas einschneidendes tut. Falsch gedacht.

Ahso, hmhm, jemand der an der "Macht" ist kann sich da ausruhen und kann nur desktruktiv handeln? Interessante Einstellung die ich nicht verstehen kann und auch nicht verstehen will weil sie partout nicht in das Bild passt.
Wo wurde denn destruktiv gehandelt? Ist es destruktiv das Parteiprogramm und die Methoden der konkurrierenden Partei zu kritisieren? Im Gegenteil, dass ist sogar konstruktiv. Wieso ausruhen? Ich sagte doch. Die "Gestaltungsarbeit" welche die Union jetzt gemacht hat, hat die SPD schon bei Amtsantritt und auch in den 7 Jahren danach geleistet. Wer etwas ändern will, der muss glaubhaft erklären warum etwas anderes besser ist. Das nennt man dann Bringschuld.
Was hast du eigentlich für ein Verständnis von Politik? Mit Verlaub, du hast wohl im Soziunterricht geschlafen.


Beispiel für ein Dummverkaufen:
MwSt 2% hoch, Lohnnebekosten 2% absenken. Das "dumme" Volk hat nur die Erhöhung gesehen.
Du scheinst auch nicht gerade ein Finanzprofi zu sein. Du kannst doch nicht sagen 2% Geld rauf und 2% Geld runter. Die Prozentzahlen beziehen sich jeweils auf ganz unterschiedliche Zahlen. Merkst du eigentlich was du für einen Müll schreibst?
Ein durchschnittlicher Arbeitnehmer müsste 17,x% mit den Tarifpartnern aushandeln um das zurück zu bekommen was er verliert. Das ist nicht real. Wichtig ist was hinten bei raus kommt. Und hinten kommt eben Bullshit raus.

25% Kirchhoff, wird als ungerecht verkauft da keiner rechnen kann/will, keiner die 8000 Euro Freibetrag sieht und das Stufenmodell welches sich dahinter verbirgt.
Hast du dir schon mal überlegt, dass sehr viele in diesem Land garnicht an die 8000€ kommen? Was machen die? Das Volk ist nicht dumm. Nur, nicht jeder hat dein Einkommen. So schauts aus.

Das ist dem "dummen" Volk zu kompliziert, einfacher ist es da mit "Schlagzahlen" aufzuwarten die dem "dummen" Volk suggerieren das es dadurch verarmt.
Summa sumarum, das Volk wird "dumm" gehalten und die CDU/CSU hat es zu kompliziert, wenn auch richtig, verkauft. Wenn das "dumme" Volk sich nichmal 2 Zahlen merken kann (2% hoch, 2% runter), dann ist dem nicht mehr zu helfen.
Naja, es war eben zu kompliziert vermittelt, was solls.
Soso 2% hoch, 2% runter? Fragt sich wer hier dumm ist.


CDU/CSU sind ein Fraktion im Gegensatz zu den anderen und haben einen entsprechenden vertrag. Aber egal, das ist es nicht mehr wert darüber zu diskutieren, es wurde alles gesagt.
Du solltest dich in Sachen Politik etwas mehr bilden. Jede Partei kann eine Fraktion sein. Die Union ist eine Fraktionsgemeinschaft. Außerdem, warum sollte die Union ("im Gegensatz zu den anderen") eine Extrawurst bekommen? (Finanzierung, Wahlkampf, Personal etc.)


ROFL. Danke für den Witz. Meine Güte. Das "dumme" volk hat nur die Erhöhung gesehen, ich habe es oben kurz aufgeführt. Und wer immer noch glaubt das er weniger arbeiten muss, und mehr Geld bekommt, der lebt in einer fantastischen Welt die mir wohl nur mit LSD offen stehen würde.
Wo habe die denn aufgeklärt?
Ich zweifle nicht an deiner Erfahrung mit LSD.
Sie haben das mit dem hoch und runter aufgeklärt.:rolleyes:

Jaja, Kleider machen Leute...
Das ist so. Ist nachgewiesen.

Da sich die Mehrheit auf gerundete jeweils 35% SPD und CDU/CSU vereint, kann man daraus ablesen das das Volk gespalten ist und nicht einheitlich weiss wo es lang gehen soll. Das ist alles.
Kann man nicht. Es handelt sich um zu viele verschiedene Schicksale und Umstände. Jeder hat den gewählt von dem er dachte, "der machts besser". Ich bin mir sicher kaum einer dachte: "Boah ey, ich weiß ja garnet wen ich wählen soll. Ach ich mach die Augen zu und mach halt irgendwo ein Kreuzchen."

Du hast definitiv das was ich geschrieben hatte nicht verstanden.
ich zitiere mich:
"Ansonsten hat die Mehrheit gesagt, "ich weiss nicht so recht". Mit einem kleinen Zuschlag für CDU/CSU und das sollte man dann als kleiner Verlierer auch akzeptieren. Nur leider fehlt dies, und das ist es was ich auch kritisiere."
Die CDU/CSU soll gerne eine Fraktionsgemeinschaft bleiben aber es sind dennoch zwei Parteien die jeweils eine eigene Organisation, einen eigenen Spitzenkandidaten, ein eigenes Management, eigene Parteiorgane und vor allem eine eigene Parteienfinanzierung haben.
Also ist es so, dass wir eine Partei mit ca 34% (SPD), eine mit ca 27% (CDU) und eine mit ca 7% (CSU) haben. Darum sehe ich das mit dem kleinen Verlierer nicht ein.


Ja, da ich nicht über ein Supermann Kostüm verfüge, weder die Wähler beeinflussen kann, ist die Wahl so wie sie ist entschieden. Ich finde das nicht sonderlich gut und das Theater zur Zeit auch nicht, daher wären mir geregelte Verhältnisse lieber als das Chaos was gerade herrscht und dieses Land, neben anderen sinnfreien Diskussionen über Parteien, am wenigsten braucht.
Entweder du bist für Schwarz/Gelb oder nicht. Egal welche Diskussionen aufkeimen. Schau dir mal die Auswirkungen auf die Börse an. ES GIBT KEINE. Wir sind mal wieder sowas von pessimistisch. Den rest der Welt verunsichert es bei weitem nicht so stark wie die Union und die FDP das darstellen.
Ich hab mit gestern eine Phoenix-Runde mit einflussreichen Wirtschaftsexperten aus den Ländern Russland,Frankreich,Amerika und der Türkei angesehen. Allesammt fanden es viel zu übertrieben pessimistisch wie die Deutschen ihre eigene Situation vor den Wahlen sahen und sehen und wie die Deutschen die Auswirkungen der Wahlen auf das Ausland beurteilen. Die Ausländer scheinen nicht so schreckhaft zu sein und sind viel viel viel zuversichtlicher, dass sich alles wieder normalisiert. Keiner hätte bedenken in Deutschland zu investieren.
Wir sind die drittgrößte Wirtschaftsmacht der Welt, Mensch. Ich sehe keinen Grund warum du auf einmal Rot/Grün preferieren müsstest. Oder tun dir Diskussionen weh?
 

Dr-PePPa

Well-Known Member
asg schrieb:
Hier auch noch was dazu:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,375933,00.html

Ja, man ändert eben mal die Geschäftsordnung nur um sagen zu können das man die stärkste Fraktion ist.
Meine Fressen, das ist doch das Niveau einer von Drogenbaronen abgesoffenen Bananenrepublik.
Und das kann keiner für gut heissen wenn die SPD das machen möchte.

Franz Müntefehring hat heute, nach den Sondierungsgesprächen mit der CDU/CSU, der Öffentlichkeit mitgeteilt, dass die SPD die Geschäftsordnung nicht zu ändern beabsichtigt. Es sei lediglich so, dass Parteien Koalitionsverhandlungen führen und Wählerstimmen bekommen und nicht Fraktionsgemeinschaften. Daher sei der Regierungsauftrag auf Seiten der SPD.
 

marzl

Well-Known Member
Dass das schon lange so läuft mag ich nicht bestreiten und dass es etwas merkwürdig ist, dass man erst jetzt darauf kommt stimmt auch. ABER ES IST NUNMAL SO. Die Union nimmt es sich einfach heraus zwei Parteien in einer zu vereinen. Kein anderer macht das. Warum?

Weil Bayern halt in einer anderen Liga spielt und eigentlich nix mit "Restdeutschland" zu tun haben möchte. Stichwort: Extrawuarst. :P
 

Dr-PePPa

Well-Known Member
ww schrieb:
Letztlich ist die Änderung der Geschäftsordnung egal, weil im Ernstfall die Mehrheit der Stimmen zählt.

Fakt ist, daß AM keine Mehrheit der Stimmen auf sich vereinen kann und der Kanzlerdarsteller ebensowenig. Ich bin sicher, daß auf dem kleinen Dienstweg eine Tolerierung durch die SEDPDSWASG eingefädelt wird (unter Umgehung des Saarnapoleon, der den Ostgenossen sowieso suspekt ist).

Wieso ist das bitte ein Faktum? Hast du alle MdB's befragt?
 

ww

Well-Known Member
mihai schrieb:
Wieso ist das bitte ein Faktum? Hast du alle MdB's befragt?

Meine Güte, Du bist ganz schön verblendet, überheblich und verspannt.

Ich habe geschrieben, daß AM keine Mehrheit im neuen Bundestag hat. Das hat den gleichen Neuigkeitswert wie die Nachricht, daß heute Donnerstag oder am 24.12. Weihnachten ist und bedarf eigentlich keiner weiteren Diskussion.
 

Dr-PePPa

Well-Known Member
ww schrieb:
Meine Güte, Du bist ganz schön verblendet, überheblich und verspannt.

Ich habe geschrieben, daß AM keine Mehrheit im neuen Bundestag hat. Das hat den gleichen Neuigkeitswert wie die Nachricht, daß heute Donnerstag oder am 24.12. Weihnachten ist und bedarf eigentlich keiner weiteren Diskussion.

Du hast geschrieben, dass AM und GS keine Mehrheit haben. Bei AM stimme ich mit dir überein aber nicht bei GS.
Ich wüsste nicht wieso ich deshalb verblendet, überheblich oder verspannt sein sollte. Und wenn ich es wäre, wüsste ich nicht woher du das wissen kannst.
Irgendwie wird hier die Meinung eines jeden Posters als Faktum hingestellt. Komisch.
Nix für ungut.
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Weil Bayern halt in einer anderen Liga spielt und eigentlich nix mit "Restdeutschland" zu tun haben möchte.

Es gab Anfang der 90er, direkt nach der Wende, eine Diskusion, ob die CSU in Zukunft in ganz Deutschland antreten soll. Man hat sich schließich dagegen entschieden, da Meinungsforschungsinstitute der Ansicht waren, dass die CSU außerhalb von Bayern nur eine Splitterpartei darstellen würde.
 

Dr-PePPa

Well-Known Member
OOZE schrieb:
Es gab Anfang der 90er, direkt nach der Wende, eine Diskusion, ob die CSU in Zukunft in ganz Deutschland antreten soll. Man hat sich schließich dagegen entschieden, da Meinungsforschungsinstitute der Ansicht waren, dass die CSU außerhalb von Bayern nur eine Splitterpartei darstellen würde.

Das ist ja auch so. Die CSU hat irgendwas mit 7%.
 

.mp

Wohngebietsmatthias
mihai schrieb:
Das ist ja auch so. Die CSU hat irgendwas mit 7%.
Die CSU ist ja auch nur in Bayern angetreten. Von allen Wählern, die die CSU auf ihrem Wahlzettel hatten haben immerhin fast 50% ihr Kreuz bei der CSU gemacht.

Die Meinungsforscher haben übrigens auch vorrausgesagt, daß die Union die Wahl klar gewinnt. Auf deren Prognosen würde ich mich nicht verlassen.

@saintjoe: ich denke hier gibt es kein Potential mehr für konstruktive Debatten. Ich bin der Meinung man könnte das schließen bevor hier einige Leute in Unfrieden auseinander gehen.

Gruß
 

steinlaus

Well-Known Member
ww schrieb:
Meine Güte, Du bist ganz schön verblendet, überheblich und verspannt....
Wer im Glashaus sitzt... na ihr wisst wie es weiter geht... :)

*besen_rüber_reich*
Kehr mal vor deiner eigenen Haustür. :)

.mp schrieb:
@saintjoe: ich denke hier gibt es kein Potential mehr für konstruktive Debatten. Ich bin der Meinung man könnte das schließen bevor hier einige Leute in Unfrieden auseinander gehen.

SEHR GUTE Idee, da hätte ich noch einen weitergehenden Verbesserungsvorschlag: das konzequente unterbinden von Threads mit politischem Inhalt das führt so einfach zu nichts. Es sei auf meinen früheren Beitrag verwiesen http://www.bsdforen.de/showpost.php?p=96179&postcount=71 :)
 

saintjoe

Bodybuilder
P.S.: Daß ich es nicht vergesse... dies hier ist primäer ein Forum für Themen rund um BSD/ Computer und "artverwandtes". Ich wollte dies nur noch mal so am Rande erwähnt haben... nicht das daß noch einer vergisst.
Und für genau solche "artfremden" Themen haben wir dieses Unterforum. Von mir aus könnt ihr hier auch über Pickel am Arsch reden :D. Ein Forum ist nichts statisches was nur einen Themenkreis hat. Ich fände es schade, wenn die Community sich nur auf die scheiss grauen Kisten beschränkt, von daher sind auch solche Diskussionen okay.
Trotzdem mache ich hier zu, es wurde alles wesentliche gesagt :)

Gruß
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben