• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

EuroBSDcon

Themenstarter #51
Die Verkaufsveranstaltung war eine Folie (die vorletzte).
Gerade von der BSDCan zurueck und ich muss mal wieder sagen, wer sich eine Konferenz nur nach den Talks aussucht, macht schon was falsch!

See you in Paris!
 

SolarCatcher

Well-Known Member
#56
Übrigens - für alle, die nicht da sein konnten/wollten: Die Sessions wurde live im Internet gestreamed und sollen demnächst(?) einzeln online gestellt werden.

Mein nettestes Erlebnis auf der diesjährigen EuroBSDCon:
In der Session "Running BSD on AWS" führten zwei französisch stämmige Amazon-Mitarbeiter mit langjähriger BSD-Geschichte (einer Open-, einer FreeBSD) in die AWS-Infrastruktur ein und wie man die mit/für BSD nutzen kann. Julien Simon, der ältere von beiden (zeigte Fotos seiner alten FreeBSD-CD-Roms mit den Worten "da waren einige von Euch noch nicht geboren") war auch franz. Übersetzer des Buch-Klassikers zum 4.4 BSD Operating System von Kirk McKusick et al.

Julien war sehr betrübt, dass er es Do/Fr nicht geschafft hatte, zu Kirks 2-tägigem Tutorial zu FreeBSD zu gehen und ihn mal persönlich kennenzulernen. Daraufhin zeigten mehrere auf Kirk, der unter den ca. 40 Teilnehmern der Session saß. Julien lief zu ihm hin, umarmte ihn und meinte völlig geplettet "This man is a legend!". Er musste sich dann etwas sammeln, aber hat anschließend mit seinem Kollegen eine super Präsentation inkl. Demonstration hingelegt. Die Präsentation gibt es hier bei Slideshare (kein Login nötig!).

Spannendes Resultat der AWS-Demonstration: Das Build-World von FreeBSD auf drei sehr unterschiedlichen - aber mächtigen - AWS Instanzen dauerte fast gleich lang. Die X1 Instanz mit 128 (virtuellen) Kernen schaffte es nicht, die C4 mit nur 36 vCPUs zu schlagen, die dafür besonders schnelle SSDs hatte. Mit leichtem Abstand gewonnen hat eine I3 Instanz mit NVMe und ZFS-Raid. Besonders interessant sind dann die Kosten des Build-World (AWS bietet demnächst sekundengenaue Abrechnung!): Zwischen 1,60 (C4) und 13,34 USD (X1)! Siehe Folie 33. Er selbst hatte erwartet, dass die X1 alle andere einfach wegbläst. Aber offenbar lässt sich Build-World nicht so schön parallelisieren, als dass die Instanz ihre 128 Kerne auspielen könnte. Empfehlung der Amazon'ler daher: Immer selbst testen, welche Instanz für eine bestimmte Anwendung die geeignetste ist.
 

Anhänge

lme

FreeBSD Committer
#57
Es war eine sehr gute EuroBSDCon mit interessanten Vorträgen, gutem Wein und Essen und vor allem vielen sehr netten Menschen!

Jetzt habe ich auch ein Gesicht zu @SolarCatcher und @double-p :-)

Übrigens war die diesjährige EuroBSDCon die bisher größte BSD-Veranstaltung aller Zeiten mit über 330 Besuchern und fast 360 Leuten beim Social Event!
 

SierraX

Well-Known Member
#66
Belgrad 938 km; Bukarest 1500 km, Malta 1900 km von München aus. Wobei das alles nicht die weitesten Entfernungen innerhalb der EU sind. Lissabon z.B. und da wär dann noch Zypern. Von den Europäischen "nicht EU" Ländern ganz zu schweigen.
 
Themenstarter #67
Athen ist auch weiter -- aber eigentlich ist das ziemlich irrelevant, ob man 1 oder 2 Stunden im Flieger sitzt, preislich spielen da andere Faktoren innerhalb dieser Distanzen oft mehr eine Rolle.
Oder wollte jemand mit dem Auto hin? :-)

Es soll jedes Land in Europa mal "dran" sein..
 
Themenstarter #68
Und wer dann doch ein Video bevorzugt - ich werde diesen Vortrag in leicht erweiterter Form auch auf der AsiaBSDcon vorstellen. Das ist das Wochende zum 12. Maerz hin.
Leider hat der Video "Upload" doch sehr lange gedauert, aber inzwischen ist er unter
zu finden. Die Audio-Qualitaet ist bescheiden, es soll aber auch noch der Upload von BSDCan17 bald folgen (wobei ich nicht weiss, ob das Audio da in der Tat besser ist).


CfP fuer EuroBSDcon wird wohl zur BSDCan (Anfang Juni) geoeffnet.