• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

FreeBSD 10.0 erschienen

#26
Sodele,
bisher habe ich es nicht geschafft, eine unter FreeBSD 8 und 9 funktionierende Konfiguration auf FreeBSD 10 lauffähig zu übertragen.
Daher meine Frage: hat sich an IPFW2 und natd irgendwas geändert?
 
#30

klimaschreck

Well-Known Member
#32
Ich bin gerade von 9.1 amd über 9.2 zu 10.0 gewechselt. Mit etcupdate ging alles sehr schnell. Leider funktionert bei mir unter 10.0 meine Netzwerkkarte (Marvell Yukon, msk0) nicht mehr. Das Problem scheinen andere auch zu haben. Ich habe mir eine neue Netzwerkkarte gekauft und hoffe, dass bald ein Update für die msk0 Karte kommt.
 
#33
NAbend,

Problem gelöst.
Was genau passiert denn da oder auch nicht?
Es kamen zwei Dinge zusammen:
Mea maxima culpa: ich habe vergessen IPFW "einzuschalten". Beim Übertragen der rc.conf hatte ich zuvor iPFW deaktiviert, weil ich die einzelnen Dienste schrittweise aktivieren wollte.
Zweitens hatte die Telekom die Woche über im süddeutschen Raum ein paar Probleme mit ihren eigenen DNS: sie waren teilweise schwer erreichbar oder hatten sehr lange Antwortzeiten, die von nslookup via meinen Caching-DNS zu Timeouts führten Fälschlicherweise interpretierte ich, dass es sich um ein Problem der Konfiguration von IPFW handelte: ein Start von natd -verbose ... und tcpdump -i tun0 zeigte mir, dass die Anfragen schön brav an die DNS rausgingen. Es kamen aber keine Antworten und nur seeeehr zeitverzögert zurück.
Heute hatte ich wieder ein wenig Zeit und habe statt der Telekom-DNS die von OpenNIC und Google eingetragen und schon rutschte die Sache wieder.

Das einzige ganz große Problem ist jetzt noch gmirror...
 

.not

Well-Known Member
#35
Heute meine poudriere-Maschine mittels sauberer Neuinstallation auf 10.0-RELEASE hochgezogen, wollte alle Pakete neubauen - doch schon bei pkg selbst scheitert er mir mit folgendem Fehler:
Code:
make[2]: don't know how to make PKG_PORTSDIR. Stop
Jemand eine Idee?

// Edit: Okay, in meiner /usr/local/etc/pkg.conf gibt es einen auskommentierten Parameter PORTSDIR.. koennte der was damit zu tun haben?
 

Sickboy

Müßiggänger
#36
Chromium ist unter 10.0 ziemlich instabil und stürzt gerne mal ab. Das Schließen des Tabs „Einstellungen“ führt immer zum Absturz. Bei Gimp 2.8 ist wieder der Bug vorhanden, den ich schon unter 9.0 beobachtete: klicke ich mit dem Text-Werkzeug in eine Ebene, stürzt Gimp ab. Zwischenzeitlich wurde der Bug behoben, seit 10.0 ist er wieder da.

Hat jemand ähnliche Probleme beobachtet?
 

Rakor

Administrator
Mitarbeiter
#38
Ah gut zu wissen... Ich dachte schon ich hätte irgendwas verfummelt, aber wenn der chromium bei euch auch Probleme macht ist das ja ein Zeichen... Habt ihr selbst gebaut oder aus pkg installiert?
 

lme

FreeBSD Committer
#40
Das Problem ist bekannt. Auf freebsd-chrome@ wurde schon darüber berichtet und an einer Lösung wird gearbeitet. Ist bei so nem dicken Brocken wie Chromium aber nicht immer so einfach.
 

bsd4me

Well-Known Member
#41
Mhhhmmm, Leute...

Bisher ist mir das mit Chromium nicht aufgefallen - habe es aber auch nur sporadisch genutzt, meistens Firefox...

Was mir positiv auffält ist, dass ich (endlich) unter 10.0 mit Firefox auf meine Service Ports meiner Server komme und alles im Browser angezeigt wird :-)
Sogar icedtea-web funktioniert :-)

Das einzige, was sich vermisse ist eclipse. Habe mir gerade mal ein poudriere aufgesetzt und schauemal, ob es sich dort bauen lässt... Macht richtig Spass.
Ach, was ich gerne noch hätte, wäre i386-wine - einfach nur mal, um zu schauen, ob doch nicht mal wieder ein Windows Spiel funktioniert.

Ansonsten funktioniert 10.0 reibungslos - sieht man mal von ein paar kleinen Einstellungsmöglichkeiten bei xorg ab...

LG Norbert
 

peterle

Forenkasper
#48
Vermelde gehorsamst meine Thinkstation auf 10.0-RELEASE umgebaut zu haben.
Das lief alles sehr charmant und unproblematisch ab, allerdings habe da auch nichts nennenswertes drauf installiert.
 

christian83

Well-Known Member
#49
Wie schaut das inzwischen mit Radeon Grafikkarten aus? Ich habe hier ein System mit einer AMD A8 6600K APU, dort ist eine Radeon HD 8570D mit enthalten. Kann ich damit rechnen das diese ohne Vesa lauffähig ist oder wäre es besser für ein solches System lieber eine alte Nvidia (g210/610) einzubauen?