• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Plasma 5 für FreeBSD ist da

tcberner

Well-Known Member
Wenn ich das richtig sehe, ist die Sprachdateisituation unter FreeBSD allgemein etwas zerfasert. LibreOffice hat einen Extraport für die deutsche Übersetzung, auch für Firefox muss man irgendwelche Sprachpakete nachinstallieren. Ohne Extrawurst/-paket kommt man da nicht weiter.

Bei KDE5 sollte es mich nicht wundern, wenn da sowieso alle Sprachen ungefragt mitgeliefert werden. :) (Kann das gerade nicht prüfen.)
Moin moin

KDE4 lieferte damals die localizations separat. Deswgen gibt es die diversen kde4-l10n ports. Mit den aktuellen Anwendungen sind sie Teil der Anwendungen selber.
Sprich konsole enthält alle übersetzungen für konsole, etc.

Sobal Subpackages existieren kann man dann überlegen ob es Sinn macht das auszulagern.

mg Tobias
 

tcberner

Well-Known Member
Vielen Dank für den Hinweis auf den Rechtsklick mit der Uhr. Ich habe die Änderungen der Zeitzone so ändern können.

Grundsätzlich bleibt aber die Frage offen, wie ich Änderungen unter System Settings abspeichern kann. Ich habe zwar gesehen, dass ich sudo installieren könnte. Allerdings weiß ich nicht, wie ich die System Settings aus einer Shell heraus öffnen kann. Damit kann ich auch nicht sudo anwenden, oder?
Qt5 erwartet zur Zeit, dass /etc/localtime ein symlink auf die Zoneinfo Datei ist. -- z.B. /etc/localtime@ -> /usr/share/zoneinfo/Europe/Zurich

dann ist die Timezone in KDE automatisch korrekt.


Zum direkten ändern der Zeitzone müssen wir noch etwas basteln -- müsste eigentlich gehen, aber irgendwo verliert sich policykit.



mfg tobias
 

georg

Well-Known Member
Also ich bin auf das login/logout Problem bei kwallet gestossen. Verlässt man die Plasma-Umgebung per logout und startet dann x neu (über startkde, ich verwende keinen Displaymanager) wird das Passwort von kwallet bei der fälligen Eingabe nicht akzeptiert. Das funktioniert erst wieder nach einem vollen reboot.

Ausserdem habe ich eine Tour de PolicyKit hinter mir, um die Action org.kde.kcontrol.kcmclock.save zu zulassen. Bisher hat nichts gefruchtet.
 

georg

Well-Known Member
Mach ich, sobald ich die Fehlernummer hab. War übrigens auch schon Thema in diversen Linux Foren. Hab da leider auch keine Lösung gefunden.
 

georg

Well-Known Member
Ja es war ein Fehler 9, ist aber mittlerweile behoben. Ich hatte zwischenzeitlich
1. einen Update auf FreeBSD 11.2 beta1 laufen
und
2. via ports die plasma5/kde-Pakete upgedatet. Daraufhin bekam ich auch nach einem reboot im bei der Passwordeingabe im kwallet den Fehler 9. Ich habe dann das wallet im kwalletmgr gelöscht und bei der späteren Abfrage ein neues kwallet angelegt. Seitdem gibts weder nach einem Reboot noch nach einem login/logout Probleme bei der Passwordeingabe.