• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Spielen unter Linux/Unix

Themenstarter #1
Hallo,

früher habe ich nur unter Windows gezockt. Nun würde ich gerne mal wieder mit dem Zocken anfangen und wollte fragen wie da nun die Lage aussieht. Werden die meisten Spiele immer noch ausschließlich für Windows veröffentlicht? Wenn ja, gibt es mittlerweile trotzdem viele (gute) Spiele für Linux/Unix oder kann man mit Wine die meisten spielen?

mfg
lilium
 

foxit

Well-Known Member
#2
Hallo,

Unter *BSD wirst du nicht sehr viel finden. Dafür gibt es aber auf Steam im Moment ca. 1500 Linux Games [1]. Ein paar davon sind wirkliche Blockbuster (Triple AAA Games). Der Grossteil der Games, wird aber weiterhin unter Windows an den Mann gebracht. Wenns dir nur ums problemlose zocken geht, würde ich dir eine PS4 empfehlen. Das OS der PS4 ist da zumindest ein FreeBSD ;)

Gruss

[1] http://arstechnica.com/gaming/2015/09/valve-hits-a-linux-landmark-1500-games-available-on-steam/
 

h^2

hat ne Keule +1
#4
Gog.com kann ich auch empfehlen! Da gibts zwar nicht ganz so viele Linux Titel wie auf steam, aber dafür ohne DRM. Wenn die linuxemu aktualisiert ist muessten die mit nvidia eigentlich auch unter FreeBSD tun (aber ich habe im Moment fürs spielen noch ein Debian).
 

Fusselbär

Makefile Voyeur
#5
Warzone2100 - Echtzeitstrategiespiel:
Ist in den FreeBSD Ports: https://www.freshports.org/games/warzone2100/

SpriingRTS - Echtzeitstrategie-Engine, hier im Video mit Zero-K:
Ist in den FreeBSD Ports: https://www.freshports.org/games/spring/
Spiele, wie etwa Zero-K und Maps lassen sich über die Springlobby installieren: https://www.freshports.org/games/springlobby/

O.A.D. - Echtzeitstrategiespiel:
Ist in den FreeBSD Ports: https://www.freshports.org/games/0ad/

SuperTuxKart - Autorennspiel unter anderen mit Linux, OpenBSD und FreeBSD Maskottchen:
Ist in den FreeBSD Ports: https://www.freshports.org/search.php?query=supertuxkart

Diaspora - Weltraum Shooter:
Ist in den FreeBSD Ports: https://www.freshports.org/games/diaspora/

Oolite - Weltraumabenteuer:
https://www.youtube.com/watch?v=EJDiU6Kl9Ck
Ist in den FreeBSD Ports: https://www.freshports.org/games/oolite/

Flare - Rollenspiel:
https://www.youtube.com/watch?v=dCCLhE4QDe8
Ist in den FreeBSD Ports: https://www.freshports.org/games/flare-game/

FreedroidRPG - Rolenspiel mit Tux, dem Linux Maskottchen:
https://www.youtube.com/watch?v=4LccK5iECwM
Ist in den FreeBSD Ports: https://www.freshports.org/games/freedroidrpg/

Neverwinter Nights - kommerzielles Rollenspiel:
https://www.youtube.com/watch?v=LJHCvi8_bNY
Ist in den FreeBSD Ports: https://www.freshports.org/games/linux-nwnclient/
Muss natürlich gekauft werden, der Schlüssel aus dem gekauften Produkt wird benötigt.

Da gibt es noch einiges mehr an Videospielen in den FreeBSD Ports. Bei den Videospielen mit 3D Grafik auf FreeBSD empfiehlt sich in Desktop Computern eine hinreichend starke dezidierte Nvidia Grafikkarte und der passende proprietäre nvidia-driver aus den FreeBSD Ports.
Achtung bei Notebooks! Dort gibt es mittlerweile Hybridgrafik (aka. "Optimus"), die sich bislang unter FreeBSD so nicht nutzen lässt. Es fehlt afaik "nvidia-prime", der Umschalter für die Grafik. Bei einigen Modellen soll sich wohl im BIOS die Grafikkarte fest einstellen lassen, solche Modelle soll man wohl auch unter FreeBSD zum laufen bringen können. Meist schweigen sich aber die Hersteller zur Tauglichkeit ihrer Notbebooks dazu aus.
 

Koffein71

Well-Known Member
#6
Hallo,

mit wine kriegt man etliche Windows Spiele sehr gut zum Laufen. Zumindest nicht ganz so aktuelle.
Ich habe gerade GTA3, GTA Vice City und GTA San Andreas probiert. Läuft wunderbar. GTA4 zickt ein bischen rum.
Wolfenstein(2009) läuft in voller Auflösung und vollen Details genauso gut wie unter Windows. Keine sichtbaren Probleme.
Aktuellere Titel habe ich nicht zum probieren.
Auf winehq.org gibt es gute Konfigurationshinweise für Titel die nicht auf Anhieb mit der Standardkonfiguration laufen.

Mit Virtualbox habe ich o.g. Titel auch probiert aber mit schlechtem Ergebnis. Teilweise sind die Titel kaum spielbar.
 

Illuminatus

in geheimer Mission
#7
http://mysn.de/xmg-ultimate-gaming-notebooks/xmg-u505 <-- habe auf dem mal ein aktuelles PC-BSD von USB gebootet und kann bestätigen dass der Nvidia Treiber korrekt laden konnte. Andere Funktionen oder gar spielen habe ich aber nicht getestet. Ich fand das Notebook nett weil es auf Optimus verzichtet. Mit steam und gog bin ich unter Linux aktiv. Für das Wohnzimmer habe ich mir einen inhome-streaming Client eingerichtet, auch wenn die Quelle noch ein Windows sein muss (argh). Mit Linux zu spielen ist also prinzipiell ok. Unter FreeBSD muss man i.d.R. etwas mehr Zeit und Mühe investieren
 

CommanderZed

OpenBSD User
Mitarbeiter
#9
http://mysn.de/xmg-ultimate-gaming-notebooks/xmg-u505 <-- habe auf dem mal ein aktuelles PC-BSD von USB gebootet und kann bestätigen dass der Nvidia Treiber korrekt laden konnte. Andere Funktionen oder gar spielen habe ich aber nicht getestet. Ich fand das Notebook nett weil es auf Optimus verzichtet. Mit steam und gog bin ich unter Linux aktiv. Für das Wohnzimmer habe ich mir einen inhome-streaming Client eingerichtet, auch wenn die Quelle noch ein Windows sein muss (argh). Mit Linux zu spielen ist also prinzipiell ok. Unter FreeBSD muss man i.d.R. etwas mehr Zeit und Mühe investieren
Ich überlege mir das inhome-streaming in mittlerer Zukunft auch einzurichten, aber mit einem "normalen" etwas älteren PC als Client - da könnte auch Windows drauf laufen. Ich und meine Freundin spielen beide gerne, aber es kommt auch mal vor das man mal "für sich" sein möchte, so das der "ZIEL" PC dann evtl. im Gästezimmer oder meinem Bastelzimmer steht.

Welche Software nutzt du für das Inhome-Streaming? Diese Steam geschichte? Geht das auch mit den gog oder Origin spielen und verschienden Rechnern auf denen das Spiel läuft?
Machst du das über LAN oder WLAN?

Denkst du folgende Hardware reicht dafür als Client aus? (Sind die kombinierten Komponenten unserer alten Rechner)

AMD Phenom 2 X4, 4x 3,2 Ghz, genauen Typ weiß ich gerade nicht
6GB Arbeitsspeicher
Radeon 6870
Ältere "Spindel" Platte

Ist es ein Problem wenn Client eine andere Auflösung fährt als der Server?
 

Illuminatus

in geheimer Mission
#11
Welche Software nutzt du für das Inhome-Streaming? Diese Steam geschichte? Geht das auch mit den gog oder Origin spielen und verschienden Rechnern auf denen das Spiel läuft?
Machst du das über LAN oder WLAN?

Ist es ein Problem wenn Client eine andere Auflösung fährt als der Server?
Hi CommanderZed,

ich nutze das steam Inhome-Streaming von einem Windows PC in Richtung eines Ubuntu Client im Wohnzimmer. Der ältere von dir genannte PC scheint tauglich zu sein; NVIDIA zu NVIDIA ist aber die oftmals angeratene Hardware weil hier h264 unterstütztes En- und Decoding läuft. Bei mir ist Powerlan das Medium. Latenzen/Einflüsse über WLAN sind i.d.R. kritischer. Schnelle Schooter, Rennspiele oder zeitkritische Puzzle/Jump&Run Sequenzen machen wenig Freude. Adventures wie Alien Isolation machen aber Spaß, könnte mir vorstellen dass GTA auch noch Laune machen würde. Verschiedene Auflösungen sind kein Problem, 720p bzw. 1080p und Stereo sind möglich und sehen gut aus. Arma3 und Distance http://store.steampowered.com/app/233610/ leben von guter Optik, Latenz ist dabei so gerade erträglich.

Bedenke aber dass es auch den Steam Link bald geben wird. Das kann dir den alten PC und seinen Strombedarf ersparen http://store.steampowered.com/universe/link https://www.gamestop.de/Multi-Plattform/Games/32447

Mein PC im Wohnzimmer hat Dualboot. Ein OpenELEC als Variante 1, Ubuntu mit Steam als Variante 2.
Die Hardware ist so ausgelegt dass ich diverse Spiele auch lokal performant (und lautlos) spielen kann. Windows-only und leistungshungrige Spiele lasse ich streamen. Dazu wird der Windows PC bequem per Wake-on-LAN gebootet.

Wenn du jedoch in deiner Wohnung CAT5/6 Verkabelung benutzten kannst, so probiere doch mal ob du nicht mit HDMI direkt über das Ethernet übertragen kannst. Adapter für USB gibt es auch. Diese HDMI+USB over IP Adapter hingegen sind derart teuer, dass man sie gleich vergessen kann.
 

sterum

Well-Known Member
#12
@Koffein71:

Interessant, bei mir läuft GTAIV leider gar nicht. Es stürzt nach dem Start mit irgendeinem D3D Fehler ab.
Welche wine Version und welches OS setzt du ein? Was hast du für eine Video-Hardware?
 

Koffein71

Well-Known Member
#13
@sterum:

Grafikkarte: nvidia0: <GeForce GTX 760> on vgapci0
freebsd-version: 10.2-RELEASE-p3
i386-wine-1.6.2_10,1
nvidia-driver-346.47

Anfangs hatte ich auch Schwierigkeiten. Zunächst hatte ich wine für amd64. Damit laufen aber keine 32 bit Programme.
Also nahm ich i386-wine. Danach gab es wieder Probleme mit 3D Programmen, da ein 64bit NVidia Treiber vorlag.
Ich glaube auch irgend einen D3D Fehler gesehen zu haben.

Dann fand ich /usr/local/share/wine/patch-nvidia.sh .
Damit wurden die passenden 32 Bit Libs nachgezogen. Seit dem habe ich keine Probleme mehr.

Ich habe die Spiele nicht unter wine installiert, sondern die bereits auf einer Windows Platte installierten Spiele direkt von der gemounteten Partition gestartet.
In den meissten Fällen gibt es Ärger weil eine fehlerhafte Installation erkannt wurde (Registry keys, ...). Da hätte ich neu installieren müssen.
Manche Sachen laufen aber sofort, wie die GTA's . Beim Erststart werden die Spielerdaten unter $HOME neu angelegt. Ich habe dann meine Spielstände
von der Windowsplatte rübergenommen.

Ich kann mich auch erinnern, bei verschiedenen Desktops/WM Probleme gehabt zu haben.
Bei MATE gab es Ärger mit dem virtuellen Desktop. Das wine Fenster erschien zwar in der Fenster Liste, ich konnte aber nicht das Fenster anwählen.
Unter CDE sah ich zwar das wine Fenster minimiert (nur Fensterleiste mit Buttons) und ich hörte auch schon die Intromusik, konnte aber das wine Fenster nicht vergrößern.
Zur Zeit habe ich KDE4. Da läufts.


Gruß
Koffein71
 

cabriofahrer

Well-Known Member
#14
Mit Linux-Emu sollten eigentlich viele Linux-Spiele laufen. Ich zocke z.B. ETQW, sogar mit 5.1-Sound, mit dem Installer von http://liflg.org/. Weiterhin laufen aus den Ports auch Doom3, Quake4, etc wunderbar.
Mit wine (verwende am besten das aktuelle wine-devel) laufen auch viele Windows-Spiele. Es lässt sich damit auch der Windows-Steam-Client installieren, mit dem dann viele Spiele möglich sind, m.E. auch TF2. Zum Konsultieren immer die App-Database von winehq.org.
 

Koffein71

Well-Known Member
#17
Für die ganz alten Hasen:
Unter DOSBOX läuft das ganze Dosenfutter auch sehr gut: Wolfenstein 3D, Duke Nukem, Civilization, Need for Speed, ... *schwelg*

Zu GTA4:
von den 2048M VideoRam der Grafikkarte sieht wine nur 768M. Die Details stehen zwar auf 100%, die Distanzdarstellung geht nur bis 50%.
Schaltet die Spielfigur im Versteck den TV an, friert GTA4 ein. Da hilft nur noch ein kill von der Konsole.
 

cabriofahrer

Well-Known Member
#18
Zu GTA4:
von den 2048M VideoRam der Grafikkarte sieht wine nur 768M. Die Details stehen zwar auf 100%, die Distanzdarstellung geht nur bis 50%.
Schaltet die Spielfigur im Versteck den TV an, friert GTA4 ein. Da hilft nur noch ein kill von der Konsole.
Es ist möglich, wine zu konfigurieren, den gesamten VideoRam zu sehen. Ich glaube, man muss etwas in der Registry einstellen. Eingach mal googeln oder in winehq.org suchen.

Nichts gegen das gute alte Quake2, aber ich würde dann die grafisch aufgebohrte Version Kmquake unter wine spielen. Lohnt sich!
 

cabriofahrer

Well-Known Member
#21
Ich zocke die Tage grade Bioshock 1.1. Hier allerdings wirklich die nativen dll's mit winetricks installieren, wie in winehq beschrieben wird, sonst startet es nicht. TF2 unter Steam macht auch super Spass, allerdings habe ich das Stuttering-Problem, das aber ebenfalls auf Windows existiert, wenn man googelt.
Ich hoffe, dass bald das neue wine rauskommt, welches auch 64-Bit-Spieleversionen kann, dann wird Wolfenstein New Order an der Reihe sein...
 

h^2

hat ne Keule +1
#23
Hat jemand hier evtl mal schon solche "Brocken" wie Alien Isolation oder Tomb Raider zum Laufen gebracht?
Ich habe immer mal wieder moderne 3D-Spiele zum Laufen bekommen. Hauptproblem mit der Linux-Emu scheint momentan Sound zu sein. Hier ein Thread indem viele Spiele vorkommen:
https://bugs.freebsd.org/bugzilla/show_bug.cgi?id=240043#c6

Aber auch bei den Spielen wo Sound geht, hatte ich letztes Mal beim Testen auf FreeBSD immer wieder kurzes "Stocken" das auf Linux nicht auftritt.

Insgesamt benutzen auf Linux jetzt auch viele Games Vulkan oder Wine-Spiele den DirectX->Vulkan-Übersetzer. Damit läuft bei mir auf Linux alles was ich ausprobiert habe. Aber leider mangels Vulkan auf FreeBSD eben nicht ;'(