Musikgeschmack der Community

rudy

aint no stoppin us now
Blasmusik CDs gibt es jetzt schon zu Hauf, daran wird es nicht scheitern. Es ist einfach klare, schöne Musik, für die man meiner Meinung nach auch nicht erst 2 Maß trinken muss, um sie zu ertragen. Aber wie gesagt, ich höre auch etwas anderes, lass mir aber meinen Musikgeschmack nicht von irgendjemanden vorschreiben. Ich höre weiterhin Blasmusik, auch wenn viele denken, dass sie nicht modern oder "in" ist.

Hi Ceres :)

also wo Du Recht hast haste Recht bin was Blasmusik durch meinen Vater vorbelastet der spielte zum einen hier im örtlichen Musikcorps Posaune hatte aber keinerlei Probleme damit Satschmo zu hören und hinterließ mir eine sehr grosse Plattensammlung von Glenn Miller bis zu oben genannten.

Bin ja ein Kind der siebziger also Wishbone Ash, Yes , Pink Floyd, Genessis, Steppenwolf später dann Mothers Finest und Johnny Guitar Watson :)

Habe den Wechsel der Musikrichtungen in der Beliebtheit ja direkt mitbekommen als meine Generation dann plötzlich im Anzug rum rannte und zu Staying Alive sich die Beine und Glieder ausrenkten *grins*

Das war schon nen Kulturschock für mich aber was einen nicht umbringt das macht einen härter, jo mein allererstes Konzert auf dem ich war jo das war Steppenwolf ( Born to be wild ) seinerzeit in der Rheingoldhalle in Mainz.
Jo das war bestuhlt also net so der Bringer :(

Allerdings höre ich bis heute noch gerne Yes und PinkFloyd und das waren Gruppen die neue Wege gingen und mit begnadeten Toningenieur als Beispiel Alan Parson der hat the DarkSide of the Moon gemacht, zusammen arbeiteten.

Dieser oben genannte brachte dann hochintersante Projekte raus und mit I Robot ging es dann bei mir los meine Hinwendung zur elektronischen Musik ging dann weiter mit Afrika Bambaataa dann etwa zeitgleich Sala jo Stockhausen und logisch Kraftwerk......

Da ich ja ein Sklave des Rhythmus bin :) also Drumer bevorzuge Mülltonnen Plastikeimer etc und Streetdruming denke ich mal war da nur eine natürliche Entwicklung.

Aber denke ich hatte auch Glück in dieser Zeit geboren zu werden in der sich musikalisch derart viel tat, heute isses so das mir vieles was ich im Radio höre wie Einheitsbrei vorkommt.

Gott sei Dank hab ich nun das Glück viel in der Welt rumzukommen war auch mal ganz anders H4 erlebt und sehe so was in der Welt so passiert also zBsp wenn die Japaner voll auf Hi.Tech Jazz abfahren und in Russland sich ein Musikstil entwickelt der Volks/Blasmusik mit Techno und Garageelementen vereint und dann dort die Sau abgeht.

Ja oder in Rio der Funkeiro auch Rio Funk Favela Funk oder Baile Funkin genannt in den Favelas Hochkonjunktur feiert !

Oder mal hier in Europa wenn Du zBsp in Paris in den Untergrund gehst wirst Du dort auch eine intersante Musikrichtung sehen meistens TripHop oder Jungle lastig
die Texte sind im Gegensatz zu Amerika politisch mit klaren Ansagen....

In Marseille spielen die Einflüsse der Einwanderer eine große Rolle auf die dortige Musikszene....

Also es ist und bleibt spannend :)
 
Zuletzt bearbeitet:

ellison

Well-Known Member
Also es ist und bleibt spannend :)
Sehe ich irgendwie leider nicht. Mir fehlen neue Ideen, neue innovative Künstler. Alles ist "Nu", alles ist Retro. NuMetal, NuJazz, NuTrance. Tausend Mal gehört, das Kind hat nur einen neuen Namen.

Sicherlich kann man das Rad nicht neu erfinden, aber ich vermisse schon was freches/spannendes neues. Die Charts sind nur noch musikalische Grütze, totaler Einheitsbrei. Die meisten produzieren nur noch auf Charts-entry, bloß kein Risiko eingehen.

Rio Baile Funk ist trotzdem etwas, was mir seit langem echt Spaß macht. Wobei ich grade mal die beiden Alben von Devils Blood hoch und runter laufen habe zum Abreagieren :)
 

danlei

Well-Known Member
Hauptsächlich (wohl zu über 90%) Jazz und da am liebsten Bebop beziehungsweise Modern Jazz, dann noch ein wenig Free Jazz und Sachen aus der Pre-Parker-Zeit (Lester Young, Coleman Hawkins, Django Reinhardt) – mit Fusion kann man mich meist jagen, ich mag elektronische Musik nicht sehr (auch da gibt es ab und an Ausnahmen). Namen könnte ich jetzt einige nennen, aber unentbehrlich sind für mich Charlie Parker und John Coltrane. Wen es wirklich interessiert, was ich mir genau anhöre, der kann gerne auf last.fm nachschaun.

Was die sogenannte europäische Kunstmusik angeht, so mag ich Barockes (vor allem Bach und S.L. Weiss), vor allem polyphone Sachen. So sind hier Fugen und Passacaglien/Chaconnes meine liebsten Formen. Die Klassiker sind im Allgemeinen nicht so sehr mein Fall, aber auch da finden sich natürlich manche Sahnestückchen. Dann setzt mein Interesse in der Romantik wieder ein (Chopin mag ich z.b. sehr), um im Impressionismus mit Debussy ein zweites Maximum zu bilden. Ein bisschen Bartok oder Josef Hauer darfs dann auch noch sein, was die Neue Musik angeht.

Dann ab und zu noch etwas Jimi Hendrix oder Bob Marley.

Ach ja – Ich selbst mache aktiv Musik, zeitweise auch professionell.
 

troll

Well-Known Member
Die Charts sind nur noch musikalische Grütze, totaler Einheitsbrei. Die meisten produzieren nur noch auf Charts-entry, bloß kein Risiko eingehen.

Das hatten meine Eltern auch zu meinem Musikgeschmack gesagt.
Ich sehs genauso wie du - meine Meinung ist auch schon seit Jahren museumsreif.

Und das meine ich ernst; ich bin mir sicher, dass sich mir der Kick bei den neueren Sachen nur nicht erschliesst.
 

da_andy

homo informaticus
Ok, dann will ich auch mal.

Also zu 99% höre ich Metal, aber hin und wieder gebe ich mir auch mal was elektronisches (mdr-sputnik finde ich schon gut, speziell Clubsound usw.)

Etwas seltener gehe ich auch mal mit den ganzen Leuten, mit denen ich so aufgewachsen bin, mal feiern, da bei uns überwiegend Hip Hop gespielt wird, dann gebe ich mir auch das mal, immerhin habe ich selber eine sehr lange Zeit diese Musik gehört (heute halt nur beim Weggehen mit den Leuten) oder halt, aber noch seltener gehe ich auch mal in so einen Schicki-Micki-Club mit den anderen Kumpels, da wird meistens House gehört.

Wenn jemand auf 8-Bit Sound steht soll sich mal Pornophonique geben ( http://www.jamendo.com/de/album/7505 ) Das ist Gameboy- mit Gitarrensound, ist mal was anderes und hört sich wirklich sehr gut an. Oder mal www.slayradio.org und www.kohina.com abchecken, so als Abwechslung zum Metal auch mal ganz cool, außerdem kommen da die alten Erinnerungen hoch ;)

Oh noch was vergessen, also von den Bands finde ich Prodigy sehr gut, ok das neue Album vielleicht net so sehr, aber das 94er und 97er z.B. höre ich heute noch sehr gerne.
Auch Cypress Hill und Wu-Tang (alles schon recht Old-School, nur die Sachen aus den 90er) waren auch mal der Knaller, ok net jedermans Geschmack, aber ich habe noch ein paar CD's von denen rumliegen, die ich zwar schon ewig net mehr gehört habe, aber immer noch als Erinnerung behalten habe.

So nun habe ich mich auch geoutet :)
 
Zuletzt bearbeitet:

rudy

aint no stoppin us now
Oh noch was vergessen, also von den Bands finde ich Prodigy sehr gut, ok das neue Album vielleicht net so sehr, aber das 94er und 97er z.B. höre ich heute noch sehr gerne.
Auch Cypress Hill und Wu-Tang (alles schon recht Old-School, nur die Sachen aus den 90er) waren auch mal der Knaller, ok net jedermans Geschmack, aber ich habe noch ein paar CD's von denen rumliegen, die ich zwar schon ewig net mehr gehört habe, aber immer noch als Erinnerung behalten habe.

So nun habe ich mich auch geoutet :)

Also Prodigy das ist etwas ganz spezielles sie lassen sich nicht einordnen und machen sich lustig über Kritiker die das seit Jahren vergeblich versuchen jo und das ist schon mal klasse !

Music 4the jited generation das ist ein SuperWerk also diese Gruppe immer wieder gerne :)

jo Outcast die alten sachen waren oder sind auch gut oder Eryka Badu auch was feines das oder Grandmaster Flash & the Furious Five Old School
 
Zuletzt bearbeitet:

win2bsd

Well-Known Member
0hr

Von [A]phex Twin bis [Z]iltoid (Devin T.) ist es eine sehr lange liste aus allen Bereichen.

Ohne Planet X gehts aber in den letzten 2 Jahren garnicht. o-] Leider sind die Konzerte im October abgesagt. o-[



Was, klingt interessant? Tulpen mit Stacheln? :)
 

bluescreen

verstört
Im Moment ----> The specials.......das skat :ugly:
 

Anhänge

  • the specials.jpg
    the specials.jpg
    21,3 KB · Aufrufe: 606

Aldo

Well-Known Member
"Monsters of Liedermaching"

Die geben am 22.11.09 auch wieder ein Konzert in Köln.
*schon drauf freu*
 

r1der

Active Member
Hi,
Ich hoere meisten nur Musik von bereits verstorbenen Musikern aus den < 60er,
( CCR, Jefferson Airplane, The Doors, Bob Dylan, Ton Stein Scherben, Towns van Zandt, Frank Zappa, Captain Beefheart, Muddy Waters, Robert Johnson, John Lee Hooker, The Pixies,
Johnny Cash... etc.)
Also meisen "Hippie Musik" und viel Delta Blues, aber auch Elektrohouse und Minimal Tekkno
und hin und wieder GangstaRap aus der guten alten Zeit alles vor dem Jahr 2000, die klassiker von West / Eastcoast HipHop. ( Dr.Dre,Snoop Dogg,Onyx,Eazy E,2liveCrew,N.W.A,Cypress Hill..etc.)

Gruss
 

kira12

Well-Known Member
Hi,

meine Favorit(inn)en sind meist Quicklebendig, jung, weiblich und hübsch ;-). Machen aber trotzdem gute Musik...

LG
 
Oben