OpenBSD Wunsch-Ports

TCM

Well-Known Member
Ich meine, das Projekt als solches war Beta und nicht mal für jedermann nutzbar. Man musste sich um einen Account bewerben oder so. Offen für alle ist das doch erst seit Anfang Dezember.
 

hrkfdn

Member
Hätte ich mir auch denken können, OpenBSD entscheidet was beta ist.
Wie TCM schon sagte, gab es zu 5.8 Entwicklungszeiten noch keinen letsencrypt Port (aus welchen Gründen auch immer), aber jetzt gibt es einen. Diese werden aufgrund des Aufwands aber nicht zurückportiert, darum erschließt sich mir dein Gemecker nicht so ganz.
 

TCM

Well-Known Member
Es ist halt nicht Policy.

Edit: OPENBSD_5_9 als Branch existiert jetzt schon, d.h. alle Ports, die jetzt nicht drin sind, kommen bis 6.0 auch nicht in -stable rein. So ist das halt bei OpenBSD. 5.8 war schon Monate vor Release "fest".
 

hrkfdn

Member
Der Port existiert seit über 3 Monaten und baut auch unter 5.8. Was soll daran einen Aufwand darstellen?
Und wer soll das nun für alle Ports überprüfen und mergen? Und deren Abhängigkeiten? Und der dazugehöriger Ports-Infrastruktur, die sich ebenfalls ändert? Außerdem Pakete noch bauen, ist ja klar..
 

HUE

Well-Known Member
Hi,

ich wäre an «pure data» und deren Erweiterungen interessiert, wenn sich jemand mal die Mühe machen würde…

Ihm gilt dann mein allergrößter Dank!

hue
 

midnight

OpenBSD & FreeBSD
Ich würde mich sehr über folgende ports freuen. Würde auch helfen, wenn ich kann. Das sind alles nur kleine tools, die vermutlich ohne viel Aufwand und ohne viele patches zu porten sein dürften.

bspwm (A tiling window manager based on binary space partitioning)
https://github.com/baskerville/bspwm

sxhkd (Simple X hotkey daemon)
https://github.com/baskerville/sxhkd

xdo (Small X utility to perform elementary actions on windows)
https://github.com/baskerville/xdo

xtitle (Outputs X window titles)
https://github.com/baskerville/xtitle

lemonbar (A featherweight, lemon-scented, bar based on xcb)
https://github.com/LemonBoy/bar

lemonbar-xft (<-- falls möglich, lieber dieses lemonbar mit xft patch)
(A lightweight xcb based bar. This is a fork that supports fontconfig)
https://github.com/krypt-n/bar
 

Katastrophe

Member
Monero - Wallet wäre doch sehr interessant als Port.

Monero ist eine auf sicherheit bedachte Kryptowährung, also passt doch gut zusammen

Es gibt zwar eine FreeBSD Variante, aber ob die unter OpenBSD lauffähig ist, weis ich nicht.
 

mark05

Well-Known Member
hi

seit 6.5 vermisse ich surricata in den ports ( mips64 )

und ich würde mir wünschen das privoxy auf 3.0.28 gehoben wird, da die .26 bei aufruf
von bestimmten url komplett crashed.

holger
 

devland

Active Member
Natürlich gibt es immer wieder Dinge, die nicht ohne weiteres zu installieren sind, aber gerade ist mir aufgefallen, wie gut die meisten Linux Tools auch auf OpenBSD laufen. Es ging in einem Artikel um Karten/Maps auf Linux (wenn jemand Interesse hat, werde ich den Artikel noch finden). Jedenfalls konnten aus den erwähnten fünf (wenn ich mich richtig erinnere) Programmen drei auch auf OpenBSD installiert werden. Auch so etwas wie z.B. FoxtrotGPS. Das Schöne ist noch, dass meistens gerade die Tools vorhanden sind, die tatsächlich was taugen.

Konkret würde ich als Wunsch-Port das Desktop-Tool CopyQ erwähnen. https://github.com/hluk/CopyQ XFCE4-Clipman funktioniert schon als Clipboard-Manager, aber CopyQ ist mehr als nur das. Einige andere Organizer gibt es auch (Cherrytree, Zim, etc.), aber diese fand ich nicht so nützlich wie CopyQ.
 
Oben